Mi, 22. November 2017

Windows 10-Titelbild

18.02.2015 18:16

Der Oberst und seine Kamera

Franz Pritz ist Vize-Militärkommandant in Salzburg und ein begnadeter Fotograf. Die Firma Microsoft in Seattle hat nun seine Salzburger Berglandschaft für ihr Windows 10-Betriebssystem entdeckt.

Seine Jugendliebe? "Meine erste Kamera, eine Agfa Box, die ich von meinem Großvater geschenkt bekommen habe“, sagt Franz Pritz, Oberst und stellvertretender Militärkommandant in Salzburg: "In meiner Hauptschule in Mariapfarr gab es damals auch das Freifach Fotografieren.“ Treibende Kraft war Lehrer Wernfried Gappmayr, er kam beim blutigen Massaker in Mauterndorf im November 1997 ums Leben. Und noch ein Geständnis macht der passionierte und seit Jahren sehr erfolgreiche Landschafts-Fotograf: "Ich wollte eigentlich nie zum Heer“, so Franz Pritz: "Doch es gab hier einfach gute Angebote und die Stimmung hat gepasst.“ 1979 ist er mit der Militärakademie fertig, er kommt später in die Rainerkaserne, wo er stellvertretender Kompaniekommandant ist und unter anderem auch Karl Habsburg ausbildet: "Der konnte nicht Ski fahren, schaffte es aber binnen kürzester Zeit, dass er mit uns vom Trattberg auf die Genneralm mit schwerstem Gepäck marschierte, wo alle im Schnee biwakiert haben.“

Es ist genau das Gebiet, wo nun das Foto entstand, das Franz Pritz jetzt weltberühmt machte: Der Blick zur Osterhorngruppe bis zum Gamsfeld, über den Dachstein und den Gosaukamm zu den Schladminger Tauern über das Lammertal zum Tennengebirge: Microsoft hat das Foto des Salzburgers als Hintergrundbild für sein neues Betriebssystem Windows 10 ausgewählt. "Allerdings“, so lacht Franz Pritz, "wird es hier seitenverkehrt abgebildet. Wahrscheinlich deshalb, weil man so meine Aufstiegsspur besser sieht, sie hat die Form eines W.“ Wie ‘Windows‘ eben. Schon in der Dunkelheit ist er damals bereits aufgestiegen: "Ich hab’ auf Höhe der Erikahütte auf den Sonnenaufgang gewartet. Dann ging es über die Trattberg-Flanke weiter.“ Dieser Berg, so sagt Pritz, "ist überhaupt ein Aussichtspunkt der Sonderklasse.“ Jetzt, in den letzten Wochen, war das Bild der Renner im Internet, erzählt uns Franz Pritz: "Wie die Salzburger bei der WM abgeräumt haben, habe ich mir das Foto noch einmal angesehen und bemerkt: Es zeigt auch die Heimat von Michaela Kirchgasser in Filzmoos und von Marcel Hirscher in Annaberg… “

Von Ehre durch Zufall erfahren
245.000 Foto-Dateien hat Pritz im Archiv. Dass seine Salzburger Berglandschaft jetzt das neue Aushängeschild für Windows 10 ist, hat der Salzburger übrigens per Zufall beim Surfen im Internet entdeckt. Wenn der Oberst nicht mit seiner Skiern und dem Fotoapparat, einer Canon V D Mark II, unterwegs ist, bevorzugt er das Fahrrad: "Ich fahre seit 20 Jahren damit in die Arbeit und entdecke immer wieder neue Gesichtspunkte.“ Und er ist auch Extremen nicht abgeneigt: "Einmal bin ich auf ein Baugerüst geklettert, das quer über die Getreidegasse installiert war.“ Mit Genehmigung selbstverständlich, denn Franz Pritz ist als Heeresbergführer natürlich schwindelfrei. Seit 2009 ist Oberst Franz Pritz der stellvertretende Militärkommandant von Salzburg, hinter Brigadier Heinz Hufler somit der Offizier mit dem zweithöchsten Rang im Lande: "Die politische Entwicklung in Europa zeigt, dass jedes Land ein funktionierendes Heer braucht, es darf aber keine Kleinstaatlerei geben. Wir brauchen eine bessere Abstimmung innerhalb Europas und sollten auch für größere Konflikte gewappnet sein.“ Denn als Berufssoldat weiß er: "Auch hinter dem ruhigsten Horizont brauen sich Gewitterwolken zusammen…“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden