Mi, 18. Oktober 2017

Kampf ums 1/8-Finale

18.02.2015 09:42

11 Fakten zu Salzburgs EL-Hit bei Villarreal

Für Salzburg wird's am Donnerstagabend mit dem Antreten bei Villarreal erstmals in diesem Jahr in der Europa League richtig ernst: Es geht um den Aufstieg ins Achtelfinale. Wir haben vor dem Kracher elf Fakten zum anstehenden Spiel zusammengetragen.

1. Torsperre. Villarreal ist im heimischen "El Madrigal" seit 743 Minuten ohne Gegentor. Zum bisher letzten Mal eingeschlagen hat es im eigenen Gehäuse just in der Europa Leauge: am 27. November beim 2:2 gegen Mönchengladbach. Salzburgs Ziel muss es sein, die Torsperre zu brechen und damit Geschichte zu schreiben.

2. Heimmacht. Überhaupt ließ Villarrela in der laufenden Europa-League-Saison daheim wenig anbrennen. In vier Gruppenspielen gab's keine Niederlage, bei den drei Siegen wurden jeweils vier Treffer erzielt.

3. Stolze Serie gerissen. Eine andere stolze Serie ist für Villarreal dagegen am Sonntag beim 0:2 in der Liga gegen Rayo Vallecano zu Ende: Zum ersten Mal seit 28 Spielen, seit dem 27. September beim 0:2 gegen Real Madrid, gelang kein Tor. Die Partie hat trotzdem wenig Aussagekraft, weil Trainer Marcelino nur die B-Elf ran ließ.

4. Sorianos Ex-Teamkollege. Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano trifft gegen Villarreal auf einen alten Bekannten: Jonathan Dos Santos war einst in der B-Mannschaft des FC Barcelona sein Teamkollege. Soriano geigte vor seinen Wechsel zu den Bullen 2012 für Eypanyol, Almeira, Ejido und Albacete sowie eben für Barcelona.

5. Soriano trifft Soriano. Auch Villarreal hat übrigens einen Soriano zu bieten. Bruno ist mit Salzburgs Jonatan aber nicht verwandt.

6. Villarreal zweimal besiegt. Salzburg ist in der jüngeren Vergangenheit schon einmal auf Villarreal getroffen: in der Europa-League-Saison 2009/2010. In der Gruppenphase gewann Salzburg zweimal: 1:0 auswärts und 2:0 daheim. Wenn das einmal keine guten Vorzeichen sind!

7. Ulmer, Schwegler und Leitgeb noch dabei. Von der Mannschaft, die damals daheim 2:0 gegen Villarreal gewann, werden am Donnerstag höchstens noch drei mit von der Partie sein: Andreas Ulmer, Christian Schwegler und der derzeit fragliche, weil angeschlagene Christoph Leitgeb. Ansonsten ist von der Mannschaft von damals nicht mehr viel übrig, die Aufstellung 2010: Gustaffson Afolabi, Schwegler, Augustinussen Nielssen (64. Rakic), Opdam, Ulmer, Svento, Cziommer (81. Vladavic), Sekagya, Leitgeb (86. Jezek)

8. Goleador fehlt. Für Salzburg wird es in dieser Saison das erste Europa-League-Spiel ohne seinen einstigen Starstürmer Alan. Der Brasilianer ist mit acht Toren der aktuell erfolgreichste Torschütze der laufenden Europa-League-Saison.

9. Sieben amtierende Meister. Salzburg ist einer von sieben amtierenden Meistern in der Runde der letzten 32. Die anderen: Legia Warschau (Polen), Aalborg (Dänemark), Olympiacos (Griechenland), Celtic (Schottland), Anderlecht (Belgien) und Ajax (Niederlande)

10. Salzburg mit besserem Torschnitt. Villarreal hat in seinen acht Spielen auf europäischer Ebene in dieser Saison 22 Treffer erzielt (durchschnittlich 2,75 pro Spiel), Salzburg machte 23 (Schnitt: 2,88 pro Spiel). Villarreal kann dafür die bessere Defensive vorweisen, die Spanier kassierten sieben Gegentreffer und Salzburg zwölf.

11. Trainer begann früh. Villarreals Coach Marcelino spielte einst im offensiven Mittelfeld für Real Sporting de Gijón und begann bereits früh als Trainer, nachdem er aufgrund einer Verletzung seine Karriere mit 28 Jahren hatte beenden müssen. Seit 2013 ist er Coach bei Villarreal und hatte zuvor auch RC Recreativo de Huelva, Real Racing Club, Real Zaragoza und Sevilla FC trainiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).