Sa, 18. November 2017

„Woody“ wieder frei

17.02.2015 09:53

Verunglückter Buntspecht erholte sich in der EGS

Völlig entkräftet und flugunfähig wurde ein wunderschöner Buntspecht am Anfang Februar in die Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS) gebracht: Ein tierliebes Paar hatte "Woody", wie er liebevoll von den Mitarbeitern genannt wird, in Breitstetten im Marchfeld auf der Straße gefunden. Bereits am vergangenen Wochenende konnte er erfreulicherweise wieder in die freie Natur entlassen werden.

"Wahrscheinlich ist Woody gegen ein Auto geflogen oder einfach nur sehr schwach gewesen. Bei der Kälte und dem mageren Nahrungsangebot ist das gut möglich. Besonders kleine Vögel entkräften leider recht schnell", erklärt "Vier Pfoten"-Vogelexpertin Brigitte Kopetzky. Daher ist eine artgerechte Wildvogelfütterung im Winter absolut zu befürworten.

Woody kam rasch wieder zu Kräften
In der EGS wurde der Buntspecht sofort aufgepäppelt und kam dadurch rasch wieder zu Kräften. Spechte freuen sich zum Beispiel sehr über Nüsse, die sie dann in der sogenannten "Spechtschmiede" knacken. Das Fett der Nüsse wärmt die kleinen Vögel. Spechtschmieden sind kleine Vertiefungen in der Baumrinde, in denen Spechte die Nahrung gut fixieren und somit zum Verzehr vorbereiten können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).