Sa, 16. Dezember 2017

Viel zu niveaulos

17.02.2015 09:27

Will Smith verbietet Kids Kontakt zu Jenner-Mädels

Kontaktverbot für die Smith-Kinder: Will Smith und Ehefrau Jada Pinkett-Smith haben Jaden und Willow geraten, den Jenner-Schwestern nicht zu nahe zu kommen.

Der 16-jährige Jaden war drei Jahre lang mit Kylie Jenner (17) liiert, bis sie sich im letzten Jahr trennten. Zwar sollen Smith und seine Frau sich gut mit Kylie verstanden haben, seien jedoch bis zuletzt recht unbeeindruckt von ihr und dem "Getue" ihrer älteren Schwester Kendall Jenner.

Vielmehr befürchtete das Schauspielerpaar, dass die "niveaulose" Art des Kardashian-Klans auf ihre Kinder abfärben könnte. Ein Insider verriet "OK! Magazine": "Will und Jada waren noch nie begeistert von den Kardashians. Doch als sie von den neuesten Sperenzien der Mädels erfuhren, war der Spaß für sie vorbei. Da es bei den Kardashians nur um Skandale geht, befürchten sie, dass sie das Image von Jaden und Willow verderben könnten."

Wie zu erwarten war, ist der Nachwuchs davon nicht gerade begeistert. Obwohl Kylie Jenner nun mit Rapper Tyga zusammen ist, möchte Jaden Smith nicht auf den Kontakt mit ihr verzichten und versteht gar nicht, warum ihm seine Eltern seine Urteilsfähigkeit absprechen. Der Insider fügte hinzu: "Sie versuchen, ihm klarzumachen, dass sie doch bloß sein Bestes wollen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden