Di, 17. Oktober 2017

1.800 Euro Beute

17.02.2015 09:13

19-Jähriger von Bekanntem in Wohnung ausgeraubt

Ein 19 Jahre alter Klagenfurter ist am Montagabend in seiner eigenen Wohnung überfallen worden. Besonders schockierend: Das Opfer kannte einen der insgesamt drei Täter und hatte ihm auch noch selbst die Wohnungstür geöffnet. Der 19-Jährige wurde zunächst mit Pfefferspray attackiert und zu Boden gestoßen, seine Freundin versteckte sich in der Zwischenzeit völlig verängstigt im Badezimmer. Das Trio erbeutete Bargeld in der Höhe von 1.800 Euro und flüchtete danach. Einer der Täter konnte noch in der Nacht festgenommen werden.

Gegen 19 Uhr hatte es laut Polizei an der Tür des 19-Jährigen geläutet. Als der Bursche öffnete, sah er sich einem ihm bekannten 23 Jahre alten Hilfsarbeiter gegenüber. Ohne ein weiteres Wort zu verlieren, sprühte der Ältere dem Burschen Pfefferspray ins Gesicht und stieß ihn zu Boden. Einen Augenblick später stürmten auch noch zwei weitere Unbekannte in die Räumlichkeiten.

Freundin verbarrikadierte sich im Badezimmer
Die 20-jährige Freundin des Opfers, die sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in der Wohnung befand, bekam es mit der Angst zu tun, rannte ins Bad und sperrte sich dort ein. In der Zwischenzeit stellte das Trio auf der Suche nach Wertsachen und Bargeld die Wohnung komplett auf den Kopf und konnte schließlich 1.800 Euro, die der 19-Jährige zu Hause aufbewahrt hatte, erbeuten. Danach traten die drei Räuber die Flucht an.

Eine Festnahme, zwei Täter noch flüchtig
Das Opfer war laut Polizei durch stark eingeschüchtert und versuchte zunächst, keinerlei Verdacht auf den 23-Jährigen zu lenken. Im Zuge der Einvernahme brach der Bursche dann aber sein Schweigen. Gegen 23 Uhr konnten die Beamten den Verdächtigen in dessen Wohnung antreffen und festnehmen. Die zwei weiteren Täter sind allerdings noch auf der Flucht, auch die Beute konnte nicht sichergestellt werden. Die Ermittlungen sind im Gange.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden