So, 17. Dezember 2017

Tourismusschule

17.02.2015 08:31

Neuer Nachbar für die "Krone"

Die "Krone" war Vorreiter. Jetzt entwickelt sich die Döblinger Muthgasse immer mehr zum Hort des Wissens und Forschens. Nach dem Ausbau der Universität für Bodenkultur (BOKU) übersiedeln die Tourismusschulen Modul und die Modul University an den Standort direkt gegenüber dem "Krone"-Redaktions-Turm.

Die Wiener Wirtschaftskammer als Betreiber plant einen Campus für 1.200 Studenten. Auf 45.000 Quadratmetern wird ein Ausbildungszentrum von der neunten Schulstufe bis zum Doktorat entstehen. Schul-Hotel ist keines vorgesehen, dafür ein von Studenten betriebenes Restaurant. Der Unterricht startet im Herbst 2018.

Das erforderliche Grundstück müssen die Kämmerer erst kaufen. Das dürfte aber eher eine Formalsache sein. Die Kosten für den Neubau könnten noch nicht abgeschätzt werden, heißt es.

Jetzt gehe es in die konkrete Projektplanung. Derzeit betreibt die WKW das Modul in der Peter-Jordan-Straße (600 Schüler) sowie die Modul Privat-Universität am Kahlenberg (540). An beiden Standorten geht der Lehrbetrieb bis zur Übersiedlung wie gehabt weiter.

Danach wird der Kahlenberg aufgelassen (die WKW ist Mieter). Was in der Jordan-Straße entsteht, ist offen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden