Fr, 24. November 2017

Daten gestohlen

16.02.2015 18:16

Hacker-Angriff auf Kärntner Firma

Ausgerüstet nur mit einem Computer scheint für Hacker in unserer vernetzten Welt scheinbar nichts unmöglich zu sein: Wie im aktuellen Kino-Blockbuster „Blackhat“ haben unbekannte Täter vergangene Woche IT-Angriffe auf ein großes, internationales Kärntner Unternehmen ausgeführt! Die Schadenshöhe ist derzeit noch unklar, könnte jedoch mehr als hunderttausend Euro betragen.

Gleich zwei Mal attackierten IT-Kriminelle vergangene Woche das bekannte Unternehmen: „Ein Zusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden“, schildert ein Ermittler. „Eine unserer Internetseiten wurde geknackt und wahllos SPAM-Nachrichten versendet“, bestätigt ein Unternehmens-Sprecher den Hackerangriff. Ein hoher Schaden, denn das komplette Computersystem des betroffenen Unternehmens musste daraufhin neu aufgesetzt werden.

Kurz darauf erfolgte der nächste IT-Angriff: Über den Laptop eines taiwanesischen Mitarbeiters gelangten Hacker an hochsensible Firmendaten. Laut Polizei soll der Täter, der im Ausland vermutet wird, unter falscher Firmenidentität die Kunden kontaktiert und diese zum Überweisen offener Rechnungsbeträge gebracht haben. Und zwar auf ein Konto in Polen. „In einem Fall wurde ein Betrag in der Höhe zwischen 5000 und 9000 Euro überwiesen“, so ein Ermittler.

Eine weitere Überweisung einer viel größeren Summe, exakt 95.000 Euro, konnte laut dem betroffenen Unternehmen rechtzeitig gestoppt werden. Kurz darauf erstattete die Firma Anzeige. „Wir arbeiten derzeit mit IT-Spezialisten zusammen, die dabei sind, Sicherheitslücken in unserem System zu suchen und diese effektiv zu schließen“, teilt das Unternehmen mit. Über die Höhe des Schadens gibt es laut Ermittlern noch keine Auskunft, ebenso wenig zum aktuellen Ermittlungsstand in diesem Fall von IT-Kriminalität

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden