Do, 23. November 2017

Frust nach 1:4

16.02.2015 16:39

Haie zeigen sich selbstkritisch: „Es war peinlich“

Die ausstehenden sieben Spiele in der Qualifikationsrunde sind für den Hugo, eine Strafe für die Cracks. Die sie sich nach der blamablen Vorstellung beim 1:4 gegen Laibach allerdings auch verdient haben. Die Bilanz nach drei Partien bringt die Haie in Erklärungsnot: null Punkte, 2:14 Tore, drei Gegentreffer in Überzahl!

Dustin VanBallegooie brachte es am Tag nach der Heimpleite im Keller-Derby gegen Laibach auf den Punkt: "Es war peinlich", sagte der Kanadier, dem die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben war. Auch die Ratlosigkeit. "Ich habe keine Erklärung", meinte er auf die Frage, warum es gerade in der Qualifikationsrunde, der für die Haie wichtigsten Phase der Meisterschaft, zu solch einem Einbruch kam. "Wir haben Probleme mit dem Scoring und bekommen blöde Gegentreffer. Das killt uns. Drei Short-Handed-Goals zeigen auch, dass wir nicht hart genug arbeiten."

Vertragsverlägerungen stehen an

Über die Saison gesehen war der 31-Jährige gemeinsam mit Nick Ross eine der besten Verpflichtungen in den vergangenen Jahren. Die Klub-Führung ist bemüht, die beiden Verteidiger zu halten. Weiters dürfen noch Andreas Valdix und Jeff Ulmer auf Vertragsverlängerungen hoffen. Für die anderen Legionäre beginnt in Dornbirn die Abschiedstour im Haie-Dress.

Lob für heimische Stürmer

"Hoffentlich gibt sich niemand auf", sagte VanBallegooie, der im selben Atemzug den Österreicher-Sturm mit Patty Mössmer, Roland Kaspitz und Alex Höller lobte: "Das ist unsere beste Linie, sie bringt die meiste Energie aufs Eis. Wir bräuchten mehr von ihnen."

"In Stress-Momenten werden Aufgaben vergessen"

Coach Christer Olsson ortet das Problem im mentalen Bereich: "In Stress-Momenten vergessen die Spieler auf ihre Aufgaben. Es ist hart, aber wir müssen jetzt die Saison anständig zu Ende spielen. Das sind wir unseren Fans und Sponsoren schuldig."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden