Sa, 25. November 2017

Berlusconi zaudert

16.02.2015 16:09

Thais wollen für 300 Mio. € bei Milan einsteigen

Eine von Geschäftsmann Bee Taechaubol geführte thailändische Gruppe will offenbar beim mehrfachen Meistercup- und Champions-League-Sieger AC Mailand einsteigen. Laut italienischen Medienberichten bieten die Thais für einen bis zu 30-prozentigen Anteil am derzeit kriselnden lombardischen Serie-A-Klub 300 Millionen Euro. Dank einer Option auf Übernahme der Mehrheitsquote könnte der Betrag in drei Jahren auf bis zu eine Milliarde Euro ansteigen. Klubboss Silvio Berlusconi ließ allerdings am Montag über seine Medienholding Fininvest mitteilen, dass er die Mehrheit behalten wolle.

Fininvest bestätigte zwar das Interesse "verschiedener Parteien" am Traditionsklub aus Mailand, dementierte allerdings, dass es schon substanzielle Verhandlungen gegeben habe. Vielmehr hieß es: "Fininvest bekräftigt, nicht am Verkauf eines Mehrheitsanteils des AC Mailand interessiert zu sein." Wohlgemerkt: Dementiert wird damit lediglich die Veräußerung eines Mehrheitsanteils, einen Minderheitseinstieg schließt genau genommen auch die Fininvest nicht aus.

Berlusconi führt den AC Mailand seit 30 Jahren als Mehrheitseigentümer, der Klub hatte allerdings in den vergangenen Jahren wegen hoher Ausgaben und schwacher sportlicher Leistungen enttäuscht. Um ihm den Verkauf von Anteilen schmackhafter machen zu können, sollen die Thais auch angeboten haben, Berlusconis Tochter Barbara, die derzeit Co-Geschäftsführerin im Klub ist, als Marketingchefin im Verein zu behalten. Die Thailänder wollen unter anderem auch den Bau eines neuen Milan-Stadions finanzieren.

Vor zwei Jahren war auch Milans Stadtrivale Inter Mailand unter asiatische Kontrolle geraten. Die Mehrheit übernahm der indonesische Medienmogul Erick Thohir.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden