Sa, 25. November 2017

Mit Bombe gedroht

16.02.2015 21:02

Bankräuber nahm Geisel

Schon wieder ein Banküberfall: Mit einer Geisel im Arm herrschte Montag ein Unbekannter den Mitarbeiter einer Klagenfurter BKS-Filiale an. Der 57-Jährige übergab dem Räuber eine hohe Geldsumme. Danach flüchtete der Täter zu Fuß.

Kurz vor 14 Uhr betrat der Unbekannte, ein auffällig großer, schlanker Mann das Foyer der BKS am St. Veiter Ring in Klagenfurt. Zur selben Zeit hielt sich auch eine Frau mit ihrem Kind in der Filiale auf. "Der Mann packte sie von hinten mit seinem Arm und hielt ihr einen unbekannten Gegenstand an den Kopf", erklärt Kripo-Oberst Gottlieb Türk. Ob es eine Pistole, ein Messer oder nur ein Handy war, ist unbekannt.

Der Räuber hielt die 40-Jährige als Geisel wie eine Art "Schutzschild" vor sich und forderte mit ausländischem Akzent: "Überfall, Bombe, Bombe, Geld schnell!" Der Angestellte (57) folgte der Aufforderung. Kaum hatte der Täter das Geld, ließ er von seiner Geisel ab und flüchtete zu Fuß.

Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Die Geisel erlitt einen Schock. Ihr Sohn, der im Foyer saß, bekam von dem Vorfall nichts mit. Trotz großer Fahndung gelang es dem Räuber unterzutauchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden