Mo, 11. Dezember 2017

Bei über 30 Grad

14.02.2015 17:34

Hunderttausende feiern heißen Karnevalsauftakt

In Brasiliens Karnevalshochburgen sind die Narren außer Rand und Band. Millionen Menschen feierten in Rio, Recife, Salvador und Sao Paulo bei heißen Samba-Rhythmen und Temperaturen von über 30 Grad ausgelassen Straßenkarneval.

In der Stadt am Zuckerhut lockte allein der traditionelle Umzug "Cordao da Bola Preta" am Samstag mehr als eine Million Menschen ins Stadtzentrum. Am Freitag hatte Narren-Regent "König Momo" von Rios Bürgermeister Eduardo Paes symbolisch die Stadtschlüssel bekommen.

Auch in Recife im Nordosten Brasiliens gab es am Samstag kein Halten mehr. Weit über eine Million Narren zog es zum populären Umzug "Galo da Madrugada" (Hahn der Morgendämmerung). Recifes Straßenkarneval gilt als einer der größten der Welt.

Auch in Salvador und Brasiliens größter Metropole Sao Paulo waren Hunderttausende auf der Straße.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden