Mo, 11. Dezember 2017

Unfall von Kims Dad

15.02.2015 06:00

Austro-Starkomponist in Horrorcrash verwickelt

In den Horrorcrash vom vergangenen Wochenende, bei dem der Stiefvater von Kim Kardashian mit einem Auto kollidierte, das daraufhin in den Gegenverkehr geriet und dessen Lenkerin starb, war auch der österreichische Starkomponist Peter Wolf ("We Built This City") verwickelt!

Die Schlagzeile ging zuletzt um die Welt: Bruce Jenner, der 65-jährige Stiefvater von It-Girl Kim Kardashian, wurde - angeblich - von Paparazzi auf dem Pacific Coast Highway bei Los Angeles verfolgt. Da kollidierte er mit der Lenkerin eines anderen Fahrzeugs.

Dieser Wagen geriet in den Gegenverkehr und krachte, wie nun durchdrang, direkt in den Hummer des österreichischen Starproduzenten Peter Wolf und dessen Ehefrau Lea. Mit an Bord die gesamte Familie, inklusive ihres einen Monat alten Babys Gaetano (der Bub war erst am 11. Jänner auf die Welt gekommen).

"Es war ein unglaublicher Schock"
"Es geht uns den Umständen entsprechend gut. Aber es war ein unglaublicher Schock", erzählt Lea Wolf-Millesi, als der "Krone"-Adabei sie erreicht. Die Familie war an jenem Nachmittag zu einem Tennisturnier ihres älteren Sohnes Nino unterwegs, als es aus heiterem Himmel krachte: "Der Aufprall war so stark, dass Peters Armbanduhr gerissen ist." Am schwersten erwischte es ihre Mutter. Diese erlitt einen Bruch der Halswirbelsäule. Für alle ging's ab ins Krankenhaus.

Es grenzt an ein Wunder, dass alle Mitglieder der Familie Wolf überlebten. Und ihr Baby bekam auch nichts ab? "Gaetano hat den Unfall verschlafen." Alles Gute!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden