Sa, 16. Dezember 2017

Einfache Tipps!

20.02.2015 16:13

Menstruationsschmerzen: Das hilft in der Regel

Einfache Tipps für alle Frauen, die ihre monatlichen Unterleibsschmerzen auf sanfte Weise lindern wollen.

30 bis 50 Prozent aller Damen im gebärfähigen Alter leiden Monat für Monat an Schmerzen im Unterbauch. Meist beginnen diese bereits kurz vor der Regelblutung und dauern mehrere Tage. Dazu kommt es, wenn sich die Gebärmuttermuskulatur immer wieder zusammenzieht (ein an sich normaler Vorgang). Damit wird die zuvor aufgebaute Schleimhaut abgestoßen – wenn keine Befruchtung erfolgt ist – und das Organ auf einen neuen Zyklus vorbereitet.

Auch Prostaglandine (Hormone) spielen eine wichtige Rolle: Ist der Spiegel erhöht, bewirkt das verstärkte und länger anhaltende Kontraktionen der Gebärmuttermuskulatur sowie erhöhte Schmerzempfindlichkeit.

Welche sanften Maßnahmen helfen?

  • Alkohol, Nikotin und Koffein verstärken die Beschwerden – also besser Finger weg!
  • Einseitige Ernährung, die mit Magnesiummangel einhergeht, kann Schmerzen hervorrufen oder verschlimmern. Magnesiumreiches (z. B. Bananen, Sonnenblumenkerne) essen!
  • Krampflösende Gewürze wie Fenchel, Anis und Kümmel verwenden.
  • Ein Thermophor auf dem Bauch tut gut.
  • Tees aus Kamille, Schafgarbe, Melisse oder Fenchel entspannen.
  • Homöopathische Mittel (Arzt/ Apotheker fragen)
  • Spaziergänge (wer mag auch Ausdauersport) regen die Durchblutung an und lösen Spannungen.
  • Auch wenn es schwerfällt: Lachen Sie! Dabei werden Hormone ausgeschüttet, die gegen den Schmerz wirken.
  • Ebenso hilfreich: Den Unterbauch mit ätherischen Ölen massieren, Entspannungsübungen, Akupunktur.
  • Mit wiederkehrenden Problemen einen Arzt aufsuchen, um Erkrankungen (z.B. Entzündung der Gebärmutter etc.) auszuschließen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden