Do, 14. Dezember 2017

Schwere Schicksale

13.02.2015 11:50

Hündinnen suchen nach Tortur ihren Lebensplatz

Es gibt Menschen, die ihr Leben dem Tierschutz verschreiben. Dazu gehört die 24-jährige Alice Ermischer, die sich seit einem Jahrzehnt um Hunde in Not kümmert, bevorzugt um Listenhunde. Ganz besonders hart traf es etwa die Französische Bulldogge "Bonita" und den American Staffordshire-Terrier "Lady" - beide wurden von Ermischer aufgepäppelt und suchen nun ihre Lebensplätze.

Bonita, etwa vier bis fünf Jahre alt, wurde stark untergewichtig in einem Tierheim abgegeben. Die Französische Bulldogge litt zudem unter einer eitrigen Gebärmutterentzündung, einem verletzten Auge und einem aggressiven Hautpilz, außerdem war sie inkontinent. "Bonita hat eine Not-OP und Intensivbetreuung gebraucht - über den Verein 'Bullterrier in Not' wurde ich auf sie aufmerksam", erinnert sich Hundefreundin Alice Ermischer.

Schmuserin Bonita erholte sich schnell
Die junge Frau nahm Bonita in Pflege und der Gesundheitszustand der Hündin verbesserte sich rasch. "Sie hat mittlerweile Normalgewicht, der Hautpilz ist verschwunden und ihr verletztes Auge wurde operativ entfernt", so Alice Ermischer. Aufgrund die Inkontinenz trägt die Hündin einen Babybody und Babywindeln. "Charakterlich ist und war sie immer eine echte Zaubermaus: offen, freundlich, geduldig - egal welche Behandlung sie über sich ergehen lassen musste. Und Bonita ist eine echte Schmuserin", schwärmt Ermischer.

Lady wachte neben ihrem toten Herrchen
Besonders bedrückend ist das Schicksal von Lady, einer im Jahr 2002 geborenen American-Staffordshire-Terrier-Hündin. "Sie verbrachte ihr ganzes Leben bei einem älteren Mann, der 2014 erkrankte und immer wieder für mehrere Wochen ins Krankenhaus musste, in denen Lady ganz alleine war", erzählt Ermischer. Als der Hundehalter schließlich starb, wachte die Hündin einige Tage neben ihrem toten Herrli, ehe man ihn fand. Als die Hinterbliebenen versuchten, den Vierbeiner in einem Tierheim unterzubringen, wollte keine Einrichtung Lady aufnehmen - eine soll sogar zum Einschläfern geraten haben.

Wer möchte den Hündinnen ihren Lebensplatz schenken?
"Ich habe über Umwege von Lady erfahren, lernte sie dann kennen und holte sie zu mir. Trotz ihrer Vorgeschichte, der Vorurteile gegen die Rasse und der fehlenden Sozialisierung ist sie ein absolut sozialer Hund, der unendlich dankbar ist, jegliche Aufmerksamkeit genießt und sich mit Hunden, Katzen und Kleintieren problemlos versteht", so Alice Ermischer. So viel Engagement wollte Maggie Entenfellner unterstützen: "Wir haben mit einer großen Futterspende ausgeholfen. Doch das Schönste wäre, wenn wenn wir für die beiden Hunde ein neues Zuhause finden würden!"

Sie haben Interesse an Bonita oder Lady? Sie erreichen Alice Ermischer unter Tel.: 0676/844 60 51 03.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).