Sa, 25. November 2017

Rasanter Zuwachs

13.02.2015 11:49

Wien wächst noch schneller als bisher angenommen

Wien wächst noch schneller als bisher angenommen: 2014 gab es rund 33.000 neue Hauptstadtbewohner. Damit erlebt Wien derzeit das schnellste Wachstum seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Geht es in dieser Geschwindigkeit weiter, wird die Stadt 2029 die Zwei-Millionen-Einwohner-Marke überschreiten, gab die Magistratsabteilung 23, zuständig für Statistik, am Freitag bekannt.

Bis 2022 wird Wien einmal um die Einwohnerzahl Salzburgs (etwa 150.000) gewachsen sein, bis 2034 wird es dann schon so viele neue Wiener geben, wie heute Menschen in Graz (etwa 265.000) leben. Der Zuwachs kommt vor allem aus einem Geburtenplus bzw. aus der Zuwanderung aus den Bundesländern sowie dem europäischen Ausland.

Wien wächst und wird jünger
Dadurch wird die Bundeshauptstadt, in der derzeit fast 1,74 Millionen Menschen leben, auch immer jünger: Vermutlich bereits heuer, spätestens aber 2016, wird Wien das Bundesland mit dem geringsten Altersdurchschnitt sein. Diese Entwicklung ist relativ neu, jahrzehntelang war Wien der Greis unter den Ländern.

Wien wieder "Metropole im Zentrum Europas"
Wien hat Hamburg, Warschau und Budapest überholt und ist inzwischen die siebentgrößte Stadt der EU. Nur in London, Berlin, Madrid, Rom, Paris und Bukarest leben noch mehr Menschen. Wien sei damit wieder "Metropole im Zentrum Europas". "Ein großes Kompliment an die Stadt", sagte Klemens Himpele, Leiter der Magistratsabteilung 23.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden