Mo, 11. Dezember 2017

Opernball 2015

12.02.2015 21:02

"Playboy" verlas bizarre Ode an Helmut Berger

Dieser Auftritt war sogar für den Opernball bizarr. Kurz vor dem Fest verlas Peter Buser, selbst ernannter Schweizer "Playboy", eine Ode an Helmut Berger. Der Schauspieler nahm die Huldigung wohlwollend im Rollstuhl entgegen. Buser war mit fünf Frauen in weißen Perücken in das Luxushotel Le Meridien gekommen, die er als seine Freundinnen ausgab.

Diese waren allerdings mehr damit beschäftigt, sich miteinander zu unterhalten, als den "Playboy" (Jahrgang 1937) anzuhimmeln. "Sie wollen meine Freundinnen sein", unterstrich Buser vehement.

Berger erschien im Rollstuhl zu dem Event. Er trug eine Kappe mit einem Wien-Emblem, eine Sonnenbrille und hatte rubinrot lackierte Zehennägel. Bevor der Schauspieler allerdings in den Genuss der Ode kommen konnte, musste er Auszüge aus Busers aktuellem Roman hinnehmen.

Erst als dem "Playboy" damit gedroht wurde, das Ganze abzubrechen, ließ er von einer seiner Freundinnen ein Gedicht verlesen. Darin wurde Berger als "unser König" und "Held der Frauen" gefeiert. "Ja, es hat mir gefallen", sagte der Schauspieler.

Zu dem Event geladen hatte das deutsche Unternehmerpaar Arnold und Oskar Wess, besser bekannt als "Botox-Boys", die am Abend mit Berger gemeinsam den Opernball besuchen. Auch ihr Auftritt war ein wenig eigen: ein Frack über den nackten Oberkörper, eine dunkle Sonnenbrille und eine Mimik, die ihren Spitznamen schnell erklärte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden