Mi, 22. November 2017

Schutz vor Öl

12.02.2015 10:12

Tierfreunde strickten Mini-Pullover für Pinguine

Die zunehmende Verschmutzung der Meere gefährdet unzählige Tierarten - auch die Zwergpinguine, die auf Phillip Island heimisch sind. Eine Gruppe von Tierfreunden, darunter der älteste Mann Australiens, hat sich zusammengetan und an einer ebenso süßen wie praktischen Hilfsaktion teilgenommen: Sie strickten Hunderte winzige Wollpullover für die Tiere, um sie im Fall einer Ölkatastrophe vor Folgeschäden zu schützen.

In der Vergangenheit wurden die Zwergpinguine, die eine berühmte Attraktion auf Philip Island im australischen Bundesstaat Victoria sind, immer wieder Opfer von Ölteppichen im Meer. Das Öl verklebt ihr Gefieder, und beim Putzen nehmen es die kleinen Vögel mit dem Schnabel auf. Um genau das zu verhindern, rief das "Knits for Nature"-Programm ("Stricken für die Umwelt") dazu auf, den Pinguinen kleine Pullover zu stricken.

Auch 109-Jähriger strickte für Pinguine
Unter den zahlreichen Freiwilligen war auch Alfred Date, mit 109 Jahren der älteste Mann Australiens. Er strickte seine Pullover im Altersheim, nachdem die Pflegerinnen ihm von der Aktion erzählt hatten. Die Pullover schützen die Pinguine auch vor einem gefährlichen Temperaturverlust, der durch das verklebte Gefieder entstehen kann. Die meisten geretteten Vögel können nach einiger Zeit wieder in die Freiheit entlassen werden - natürlich erst, nachdem sie ihre schicken Pullis wieder abgegeben haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).