Mo, 20. November 2017

Drama in NÖ

10.02.2015 13:52

Lawine riss Snowboarder auf der Rax in den Tod

Einmal mehr hat ein Lawinenabgang in Österreich ein Todesopfer gefordert. Ein Schneebrett riss am Dienstagvormittag auf der Rax in Niederösterreich einen Snowboarder in den Tod. Der Sportler - er stammte aus der Region - dürfte die Lawine vor dem Unglück selbst ausgelöst haben. Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät.

Nach Angaben der Bergrettung Niederösterreich-Wien hatte sich der Unfall im Bereich Seilbahngraben in rund 1.200 Metern Höhe ereignet. Zu diesem Zeitpunkt waren dort insgesamt elf Wintersportler unterwegs, es handle sich um eine stark frequentierte Variantenabfahrt, hieß es.

"Der ganze Hang ist mit einer Anrisshöhe von 70 bis 100 Zentimetern ins Rutschen gekommen und rund 500 Höhenmeter ins Tal gedonnert", berichtete Ewald Putz von der Bergrettung Reichenau. Der Snowboarder wurde mitgerissen und verschüttet. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Lawinengefahr auf Niederösterreichs Bergen ist aufgrund der heftigen Windböen und des starken Schneefalls vom Montag derzeit enorm hoch. Für das Raxgebiet wie auch die Ybbstaler Alpen war am Vortag Warnstufe 4 auf der fünfstufigen Skala ausgerufen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden