Mi, 22. November 2017

Ohne Andrew Garfield

10.02.2015 08:13

Spider-Man bald mit Iron Man und Co. im Kino

Marvel hat am Montagabend eine wahre Bombe platzen lassen: Spider-Man kehrt zu seiner Familie heim und wird künftig als offizieller Teil des filmischen Marvel-Universums endlich Seite an Seite mit Iron Man, Captain America und Co. auf der großen Leinwand zu sehen sein. Damit nicht genug, wird Marvel nach dem enttäuschenden "The Amazing Spider-Man 2" auch den nächsten Spider-Man-Film produzieren – womit Schauspieler Andrew Garfield als Spidey Geschichte ist.

Im Juli 2017 soll Spider-Man erstmals unter der kreativen Führung der Marvel Studios in die Kinos kommen, verkündete Marvel-Boss Kevin Feige am Montagabend völlig überraschend den historischen Deal. Bislang hatte Sony Pictures Entertainment alleine für die Kinoabenteuer von Peter Parker verantwortlich gezeichnet. Künftig werden die beiden Filmstudios die Filmreihe des Wandkrabblers gemeinsam produzieren - letztlich aber Marvel die inhaltliche Verantwortung für den beliebten Charakter übernehmen.

Der Hackerangriff auf Sony Pictures Ende letzten Jahres und das ernüchternde Einspielergebnis von "The Amazing Spider-Man 2" - das schlechteste seit dem ersten Spidey-Kinoabenteuer vor mehr als zehn Jahren - dürften die Sony-Bosse nach monatelangem Zögern letztlich dazu bewogen haben, auf den Mega-Deal mit Marvel einzugehen. Auch der gewaltige kommerzielle Erfolg diverser Superhelden-Filme von Marvel wie die "Iron Man"-, "Thor"-, "Captain America"- und "Avengers"-Serie dürfte ein gutes Argument gewesen sein. Allerdings muss das Spinnen-Franchise von nun an ohne Andrew Garfield auskommen, denn das Studio kündigte bereits an, den Superhelden neu zu besetzen.

Spider-Man bereits in nächstem "Captain America" zu sehen?
Besonders spannend an dem Spidey-Deal: Dass Marvel nun wieder die Filmrechte an der eigenen Comicfigur hat, gibt den Verantwortlichen die Möglichkeit, den beliebten Charakter in anderen Filmen des Marvel-Universums auftauchen zu lassen. Laut US-Medien sei fix eingeplant, Spider-Man auch als Teil der Marvel-Familie auftreten zu lassen - möglicherweise bereits im nächsten Captain-America-Film "Civil War", in dem neben Captain America (Chris Evans) auch Iron Man (Robert Downey Jr.) eine prominente Rolle spielen wird.

Marvel-Präsident Kevin Feige über den Verkauf der Filmrechte: "Ich bin begeistert, dass meine Freunde von Sony Pictures zusammen mit Amy Pascal den nächsten Spider-Man-Film produzieren werden. Amy war in der Vergangenheit bereits sehr involviert, als es darum ging, einen der beliebtesten Charaktere in die Kinos zu bringen. Marvels Einfluss wird hoffentlich die kreative Kontinuität und Authentizität gewährleisten, die die Fans erwarten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden