Di, 17. Oktober 2017

Nach Schussattacke

10.02.2015 07:29

Opfer (13): „Bin froh, dass ich am Leben bin“

17 Tage ist es her, dass ein Schüler in Klagenfurt von einem 14 Jahre alten Burschen durch Schüsse aus einer Gasdruckpistole im Gesicht getroffen und schwer verletzt wurde. Seither bangt das Opfer um sein Augenlicht. Am Mittwoch muss der Bub wieder ins Klinikum. Im Interview mit der "Krone" erzählt er, wie es ihm nach der Attacke geht.

"Krone": Es sind die ersten Tage, die du außerhalb des Spitals verbringen darfst. Die wichtigste Frage: Wie geht es dir?
Schussopfer: Die Schmerzen sind natürlich noch immer da, aber ich will stark bleiben. Alles andere steht nun in der Macht der Ärzte. Ich hoffe natürlich sehr, dass sie mir noch helfen können. Und ich danke für ihren Einsatz.

"Krone": Wie denkst du heute über das Ganze?
Schussopfer: Ich bin einfach froh, dass ich am Leben bin, und danke Gott, dass ich gehen und reden kann. Es hätte noch schlimmer enden können. Dieser Gedanke hilft mir.

"Krone": Was hat eigentlich zu dieser Attacke geführt?
Schussopfer: Ganz ehrlich, ich weiß es auch nicht, warum er geschossen hat. Ich kenne ihn ja nicht einmal besonders gut. Es war ein belangloser Streit unter Jugendlichen, plötzlich hat er die Waffe herausgeholt und auf mich geschossen. Ich wusste nicht einmal, dass er eine Waffe besitzt. Ich möchte aber am liebsten gar nicht mehr darüber reden. Es ist eben passiert, man kann es nicht mehr ändern.

"Krone": Der mutmaßliche Täter sitzt in U-Haft. Würdest du ihn noch sehen wollen?
Schussopfer: Ehrlich gesagt: Nein, ich möchte gar nichts. Die Polizei macht das, was sie machen muss. Und er wird ohnedies seine Strafe erhalten.

"Krone": Was hat dir in all den Tagen im Krankenhaus am meisten geholfen?
Schussopfer: Ganz klar meine Familie. Wir sind alle weit verstreut, aber alle sind zu mir ins Krankenhaus gekommen. Sogar aus Deutschland. Das hat mir viel bedeutet. Auch meine Freundin Selina und mein Kumpel Andre, der mir damals geholfen hat.

"Krone": Du bist selbst ein begeisterter Fußballer. Willst du auch weiterhin spielen?
Schussopfer: Oh ja, ich bin Stürmer in der U14 bei der SV Donau und ich will unbedingt weitermachen. Die Ärzte sagen auch, dass es möglich ist. Und das ist eine der schönsten Nachrichten für mich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden