Di, 21. November 2017

54 Jahre verschollen

10.02.2015 07:44

Flugzeugwrack von Bergsteigern in Chile entdeckt

Mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem Verschwinden einer Douglas DC-3 mit 24 Menschen an Bord über den chilenischen Anden dürfte nun das Wrack geortet worden sein. Eine Gruppe von Bergsteigern hat laut eigenen Angaben den Absturzort in über 3.000 Metern Höhe gefunden. Ein Foto als Beweis wurde bereits veröffentlicht (siehe oben).

Das Team unter der Leitung von Lower Lopez fand demnach nicht nur Teile des Flugzeugs, das am 3. April 1961 abgestürzt war, sondern auch menschliche Überreste. "Es ist noch recht viel vom Rumpf übrig, aber viele Wrackteile und auch menschliche Knochen sind rund um die Absturzstelle verstreut", sagte ein Mitglied der Bergsteigergruppe. Weitere Details wollten die Kletterer, die auf der Suche nach dem Wrack waren, aber nicht verraten - aus Angst vor Plünderern.

Wird Katastrophe nun aufgeklärt?
Durch den Fund könnte die Flugzeugkatastrophe endgültig geklärt werden. Angehörige der toten Passagiere könnten auch endlich Abschied nehmen von ihren Liebsten. Laut der Nachrichtenagentur Reuters wollen einige selbst hinauf, um sich persönlich davon zu überzeugen, was passiert ist.

Profi-Fußballer an Bord der Maschine
An Bord des Kleinflugzeugs hatten sich auch acht Profis des damaligen chilenischen Erstligaklubs Green Cross aus der Hauptstadt Santiago de Chile befunden. Die Mannschaft war gerade mit zwei Flugzeugen von einem Auswärtsspiel in Osorno nach Hause unterwegs, als einer der beiden Flieger abstürzte. Wochenlang wurde nach dem Wrack gesucht, doch aufgrund des gefährlichen Terrains musste die Suche erfolglos abgebrochen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden