Do, 23. November 2017

14 Monate bedingt

09.02.2015 13:51

Alkoholiker forderte Nacktfotos von 13-Jährigem

"Cyber-Grooming" hat nun für einen 33-Jährigen strafrechtliche Konsequenzen. Er hatte einen 13-Jährigen und damit Unmündigen im Internet und per Handy aufgefordert, sich mit ihm für Sexualkontakte zu treffen und ihm auch Nacktfotos per WhatsApp zu schicken. Der Österreicher war am Montag bei einem Prozess in Salzburg geständig. Er erhielt 14 Monate bedingte Haft.

Obwohl der Beschuldigte das Urteil von Einzelrichter Roland Finster wegen "Anbahnung von Sexualkontakten zu Unmündigen" und wegen "versuchter pornografischer Darstellung Minderjähriger" angenommen hat, ist es noch nicht rechtskräftig: Staatsanwalt Robert Holzleiter gab keine Erklärung ab, zudem ist der Angeklagte ohne Verteidiger zu der Verhandlung am Landesgericht erschienen - er hat also ohnehin noch drei Tage Bedenkzeit.

Alkoholabhängigkeit als Motiv
Als Motiv gab der Arbeitslose, der in Salzburg wohnt, seine Alkoholabhängigkeit an. Er absolviere deshalb eine Entzugsbehandlung und eine Psychotherapie, erklärte der gebürtige Steirer. Den Kontakt zu dem Teenager knüpfte er beim Chatten im November des Vorjahres. "Julian" solle auch "Nacktfotos von seiner Person, von seinen Genitalien und seiner Schamgegend schicken", zitierte der Staatsanwalt aus dem Strafantrag.

"Machen Sie weiter Ihre Therapien", ermahnte der Richter den Angeklagten, nachdem er ihm die Haftstrafe unter einer Probezeit von drei Jahren nachgesehen hatte. Der Strafrahmen für den Beschuldigten betrug laut Finster bis zu zwei Jahre Haft. Falls der mehrmals Vorbestrafte innerhalb der Probezeit wieder Kontakte mit Minderjährigen im Internet zwecks sexueller Handlungen knüpfe, müsse er mit einer unbedingten oder teilbedingten Strafe rechnen, stellte der Richter dem 33-Jährigen die Rute ins Fenster.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden