So, 22. Oktober 2017

Crash im Video

09.02.2015 10:43

Ondrej Bank hat nach Horror-Sturz wieder Appetit

Das "Wunder" des Ondrej Bank! Bei seinem fürchterlichen Sturz in der WM-Kombi-Abfahrt hielt die ganze Ski-Welt den Atem an und bangte um die Gesundheit des bewusstlosen tschechischen Medaillenanwärters – doch der ist offenbar nicht so schnell klein zu kriegen. Nur wenig später postete Bank schon auf Facebook ein Foto aus dem Spital und scherzte mit seiner Familie, Montag früh postete er ein Foto beim "Jausnen". Beinahe unglaublich: Er kam mit einer leichten Gehirnerschütterung, Prellungen und einem Cut davon. Im Video oben sehen Sie noch einmal den Sturz.

Selten wird ihm ein Snack so gut geschmeckt haben wie dieser! Die Erleichterung im gesamten Ski-Zirkus ist riesengroß, der Tscheche Ondrej Bank feierte quasi seinen zweiten Geburtstag. Denn nach einem solchen Horror-Sturz ohne schlimme Verletzungen am nächsten Morgen wieder frühstücken zu können, ist ein echter Glücksfall. Lediglich zwei Tage darf er jetzt nicht auf Skiern stehen, wegen seiner leichten Gehirnerschütterung und den Prellungen an Armen und Beinen.

Grauenvoller Abflug
Auf dem Weg zu einer möglichen Medaille hatte es dem 34-Jährigen kurz vor dem Zielsprung der WM-Kombi-Abfahrt die Skier verschnitten, er flog grauenvoll ab, krachte in den Schnee und rutschte bewusstlos bis ins Ziel. Sofort waren Sanitäter zur Stelle, um Erste Hilfe zu leisten, im Medizin-Zelt im Ziel kam Ondrej wieder zu sich und spürte Arme und Beine.

Aus dem Spital schickte er via Facebook um 20.30 Uhr am Sonntag ein Foto, das mehr als tausend Worte sagt.

Und Montag früh war er wieder zweimal auf Facebook aktiv, bald wird er auch wieder auf der Strecke zu sehen sein. Gott sei Dank!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).