Do, 23. November 2017

Freistoß im Video

08.02.2015 11:14

Sonderlob von Guardiola für Traumtorschütze Alaba

David Alaba hat nach seiner Verletzungspause schnell wieder zur absoluten Topform gefunden. Beim 2:0-Sieg seiner Bayern gegen den VfB Stuttgart erzielte er ein herrliches Freistoßtor (siehe Video oben). Dafür gab's von Trainer Pep Guardiola Sonderlob.

Der erleichterte Guardiola wusste nach einer nicht gerade titelreifen Vorstellung von Bayern München beim 2:0 gegen den VfB Stuttgart, bei wem er sich in erster Linie zu bedanken hatte. Nämlich seinen beiden Torschützen Arjen Robben (41.) und Alaba, der einen Freistoß aus 25 Metern im Kreuzeck versenkte (50.).

"Die Qualitäten von Robben und Alaba waren der große Unterschied", lobte der Spanier die Hauptverantwortlichen für den ersten Bayern-Sieg im Jahr 2015. Guardiola gestand aber auch: "Wir müssen uns verbessern, um unser Niveau zu erreichen."

Stevens trotz Niederlage zufrieden
Der VfB rutschte zwar aufgrund des Dortmunder Siegs auf den letzten Platz ab, Stuttgart-Trainer Huub Stevens war dennoch keinesfalls deprimiert. "Ich kann zufrieden sein mit der Einstellung der Spieler. Man kann den Jungs keinen Vorwurf machen, die Mannschaft hat gekämpft. Wir dürfen den Kopf nicht hängen lassen, müssen auf diese Art und Weise weitermachen", sagte der Chef von Florian Klein (spielte durch) und Martin Harnik (ab 46.).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden