Di, 17. Oktober 2017

Junioren-WM

07.02.2015 22:18

ÖSV-Kombinierer holen Team-Gold

Österreichs Nachwuchs der Nordischen Kombinierer hat zum Abschluss der Bewerbe bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Almaty noch einmal zugeschlagen. Im Teambewerb holte das Quartett Paul Gerstgraser (Bild), Bernhard Flaschberger, Thomas Jöbstl und Noa Mraz souverän Gold vor Deutschland (+ 16 Sekunden) und Norwegen (+49,7). Gerstgraser hatte sich zuvor bereits im Einzelbewerb Silber gesichert und damit auch einen Weltcup-Startplatz nach der allgemeinen WM in Falun erkämpft.

Das ÖSV-Quartett war nach dem Sprung-Durchgang mit nur 30 Sekunden Rückstand auf die führenden Norweger in die Loipe gegangen. Die starken Läufer aus dem rot-weiß-roten Team hatten damit bereits die Basis für die Medaille gelegt. Flaschberger übergab zur Langlauf-Halbzeit bereits mit 20 Sekunden Vorsprung, Mraz und Gerstgraser mussten das Gold nur noch verteidigen.

"Die Leistung heute war einfach gewaltig, die Burschen haben alle einen super Job gemacht. Das Springen war durch den Rückenwind alles andere als einfach", freute sich der erfolgreiche Gruppentrainer Günther Chromecek. "Auf der Loipe war es dann einfach nur mehr ein Genuss zuzusehen, wie wir souverän die Goldmedaille ins Ziel gebracht haben. Wir können zu Recht stolz auf uns sein, die Konkurrenz vor allem aus Deutschland war wirklich groß."

Skisprung-Junioren holen Bronze
Österreichs Skisprung-Nachwuchs mit Elias Tollinger, Patrik Streitler, Philipp Aschenwald und Simon Greiderer flog im Gegensatz zum Kombinierer-Team zwar nicht zu Gold, hinter Norwegen und Deutschland reichte es allerdings allemal für die Bronzemedaille. Bei den Damen gab es nach einem Sturz von Chiara Hölzl nur den unbedankten „Blech“-Platz. Neben den Einzelmedaillen-Gewinnerinnen Elisabeth Raudaschl und Hölzl, waren für Österreich Sonja Schoitsch und Julia Huber am Start gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden