Fr, 15. Dezember 2017

Frauen verhaftet

07.02.2015 10:39

Kambodscha: Touristen posieren nackt in Angkor Wat

Weil sie in der berühmten Tempelanlage Angkor Wat Nacktfotos von sich gemacht haben, sind zwei Touristinnen aus den USA in Kambodscha festgenommen worden. Wie die Behörden am Samstag mitteilten, wurden die beiden Schwestern, die 20 und 22 Jahre alt sind, am Vortag vollständig unbekleidet im Preah-Khan-Tempel entdeckt. Die jungen Frauen hätten zugegeben, "dass die Nacktfotos ein Fehler waren".

Eine Sprecherin der für Angkor Wat zuständigen Behörde sagte, die jungen Frauen hätten möglicherweise nicht gewusst, dass es sich um einen heiligen Ort handle. Trotzdem sei ihr Verhalten unangemessen. Nach Polizeiangaben wurden die Touristinnen festgenommen und verhört.

Erst vor gut einer Woche hatte es in Angkor Wat einen ganz ähnlichen Fall gegeben: Ende Jänner wurden drei französische Touristen festgenommen, die in einem anderen Tempel ebenfalls Nacktfotos von sich gemacht hatten.

Sechs Monate Haft auf Bewährung
Die jungen Männer wurden beschuldigt, sich öffentlich entblößt und pornografische Aufnahmen angefertigt zu haben, und zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Sie mussten das Land verlassen und dürfen vier Jahre lang nicht wieder einreisen.

In Angkor Wat sind die Überreste aus den verschiedenen Hauptstädten des Khmer-Imperiums zu bewundern, das vom neunten bis zum 15. Jahrhundert bestand. Die Anlage ist die wichtigste Touristenattraktionen Kambodschas.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden