Di, 21. November 2017

Sprung über Mauer

06.02.2015 18:53

Häftling aus Justizanstalt Göllersdorf getürmt

Ein Häftling ist am vergangenen Wochenende aus der Sondervollzugsanstalt Göllersdorf in Niederösterreich geflüchtet. Der Mann hatte bei einem Spaziergang im Hof des Gefängnisses die Gunst der Stunde genutzt, war über die Mauer gesprungen und davongelaufen. Bislang fehlt von dem Flüchtigen jede Spur.

Zu dem Vorfall kam es bereits am Sonntagnachmittag, berichtete Anstaltsleiterin Karin Gruber am Freitag. Der Häftling, der wegen Diebstahls verurteilt worden war und sich im gelockerten Vollzug befand, nutzte seinen Aufenthalt im Hof, um zu türmen. Eine Fahndung nach dem Häftling läuft, hieß es, bislang gibt es jedoch keine Hinweise auf seinen Aufenthalt.

Am selben Tag verstarb in Göllersdorf ein paranoid-schizophrener Patient, nachdem er am Samstag unkontrolliert viel gegessen und getrunken hatte, so Gruber. Nachdem der Häftling mehrmals erbrochen hatte, wurde ihm in der Akutstation ein Beruhigungsmittel verabreicht. Als man den Mann wecken wollte, war er tot. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden