Sa, 18. November 2017

Lenker eingeklemmt

06.02.2015 16:50

Pkw landet bei Unfall zwischen Haus und Böschung

Drinnen im Haus spielten sie Tarock, draußen aber ging es rund. Denn wegen der starken Schneeverwehungen hatte am Donnerstagabend im niederösterreichischen Sindelburg ein Lenker die Kontrolle über seinen Wagen verloren, war frontal gegen die Fassade geprallt und kam schließlich zwischen Hausmauer und einer Böschung zu liegen. Die Kartenspieler blieben unverletzt, der Fahrer allerdings musste ins Spital.

"Was war denn das?", fragte einer der Tarockierer und blickte erstaunt von seinen Karten auf. Nach einer Schrecksekunde erhob sich das Quartett der "Königsrufer" (so der alpenländische Fachausdruck für diese Art der Kartenspiele) und blickte vors Haus.

Dort dann basses Erstaunen: Zwischen der Hausmauer und der Böschung lag ein Fahrzeug in Schräglage. Aus dem völlig ramponierten Fahrzeug hörte man den vor Schmerzen wimmernden Lenker.

Lenker per Schere und Spreizer geborgen
Insgesamt 34 Feuerwehrleute rückten daraufhin zum Rettungseinsatz an, um den Verletzten zu befreien. "Auch eine Krankenschwester war sofort an der Unfallstelle und wollte dem Mann helfen, konnte aber nicht, da ein Zugang zum Auto nicht möglich war", schildert Philipp Gutlederer vom Bezirksfeuerwehrkommando in Amstetten.

Der Lenker musste schließlich per Schere und Spreizer aus dem Wrack geborgen werden. Laut Gutlederer hatte sich das Fahrzeug regelrecht um die Hauskante gewickelt. Der Unglückslenker musste mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden