Sa, 18. November 2017

Präsident ist happy

05.02.2015 22:03

Schröcksnadel zur Erfolgsformel „Auswärtsvorteil“

Zwei Bewerbe, zweimal Gold - ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel durfte bei der alpinen Ski-WM in den USA über einen Bilderbuchstart jubeln. "Super, ich bin wirklich sehr glücklich", meinte der Tiroler nach den Super-G-Goldenen von Anna Fenninger und Hannes Reichelt in Vail/Beaver Creek. Das Erfolgsgeheimnis: Der "Auswärtsvorteil"!

Für Schröcksnadel, der seit 1990 ÖSV-Präsident ist, sind es historische Tage: "Einen WM-Start mit zwei Goldenen hat es in meiner Ära überhaupt noch nie gegeben." Da hat Schröcksnadel allerdings die WM 2003 in St. Moritz vergessen. Damals hatten Stephan Eberharter und Michaela Dorfmeister ebenfalls zum Auftakt zweimal Super-G-Gold erobert.

Als Hauptgrund für den Traumauftakt sieht Schröcksnadel die Tatsache, dass die Athleten tausende Kilometer von der Heimat entfernt locker und unbeschwert an die Sache herangehen. "Das ist ein ganz, ganz entscheidender Faktor. Die Athleten können sich in Ruhe vorbereiten. Denn wenn sie auf die Straße gehen, kennt sie hier niemand", merkte der 73-Jährige an.

"Nicht dauernd unter Druck"
"Man sieht jetzt, dass es um einiges leichter ist, wenn man auswärts antritt, wenn man nicht dauernd unter Druck steht und wenn nicht andauernd das Publikum rund um die Athleten ist", sagte Schröcksnadel. Genau diesen Druck erleben nach Ansicht Schröcksnadels dieser Tage die US-Amerikaner bei ihrer Heim-WM.

"Es ist nicht zu übersehen, dass der Erwartungsdruck auf den Amerikanern wahnsinnig hoch ist. Lindsey Vonn hat sich schwergetan, und heute war es bei den Herren genauso. Auch wir haben das vor zwei Jahren bei der WM in Schladming erlebt und sind dafür medial geprügelt worden", erinnerte sich Schröcksnadel. Von Genugtuung wollte der Verbandsboss aber nicht sprechen. "Nein, das ist keine Genugtuung, das ist Freude."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden