Fr, 24. November 2017

Alarmstufe 3 in NÖ

05.02.2015 09:22

Carport und drei Autos wurden Raub der Flammen

Alarmstufe 3 in der Nacht auf Donnerstag beim Brand eines Carports in Krems in Niederösterreich: Eine Müllinsel hatte zu brennen begonnen, das Feuer griff danach auf ein abgestelltes Auto über und zerstörte es völlig. Anrainer alarmierten sofort die Feuerwehr - als die Helfer vor Ort eintrafen, hatte sich die Lage jedoch bereits dramatisch verschlimmert...

Der Brand war kurz vor 3.30 Uhr in der Gaswerkgasse ausgebrochen. Eine Müllinsel war mit einem Mal in Flammen gestanden, berichteten Anrainer aufgeregt am Telefon. Auch ein Auto, das in unmittelbarer Nähe des Brandherds sowie eines Carports abgestellt war, hatte bereits zu brennen begonnen.

Die Feuerwehr rückte daraufhin mit Alarmstufe 2 zum Ort des Geschehens aus - und das keine Sekunde zu früh, wie die Helfer bei ihrer Ankunft feststellen sollten. Ausgelaufener Treibstoff sowie die enorme Hitzeentwicklung unter dem Dach des Carports hatten das Feuer rasant auf zwei weitere Autos übergreifen lassen, berichtete die Kremser Feuerwehr. Die Alarmstufe wurde auf 3 erhöht, weitere Kräfte nachalarmiert, um der lodernden Flammen Herr werden zu können und Schlimmeres zu verhindern.

Löschwasser gefroren
Ein Atemschutztrupp begann sofort nach dem Eintreffen mit der Brandbekämpfung, das Feuer konnte glücklicherweise rasch unter Kontrolle gebracht werden. Allerdings bereiteten die frostigen Temperaturen den Helfern einige Probleme. Denn das benutzte Löschwasser gefror und verwandelte die Straße in eine spiegelglatte Eisfläche. Um Verletzungen durch mögliche Stürze zu vermeiden, musste daher sogar ein Streuwagen angefordert werden.

Eineinhalb Stunden lang kämpften die Feuerwehrmänner gegen die Flammen, bis das Feuer endlich gelöscht war. Trotz aller Bemühungen der Helfer wurden alle drei Fahrzeuge sowie der Carport völlig zerstört. Verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden