Fr, 24. November 2017

Tausende Tiere tot

05.02.2015 09:25

Beschlagnahmte Katzen in Vietnam lebendig begraben

Behörden in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi haben Tausende zum Verzehr bestimmte Katzen, die illegal aus China eingeführt worden waren, vergraben, darunter offenbar noch lebende Tiere. Das Vorgehen entspreche dem Gesetz zum Umgang mit geschmuggelten Gütern, sagte ein Polizist am Mittwoch. Wie viele der vergrabenen Katzen noch am Leben waren, wollte er nicht sagen.

"Einige von ihnen waren bereits tot, es stank entsetzlich und das Risiko war groß, dass Krankheiten übertragen würden", sagte der Polizist, der anonym bleiben wollte. Der Vorsitzende des vietnamesischen Zoologenverbands, Dang Huy Huynh, bezeichnete die Tötung ebenfalls als notwendig, um die Übertragung von Krankheiten durch den Verzehr des Katzenfleischs und zukünftigen Schmuggel zu verhindern. Tierschützer dagegen sprechen von einem unmenschlichen Vorgehen.

Empörte Tierfreunde unterzeichneten Petition
Der vergangene Woche in Hanoi beschlagnahmte Lastwagen hatte insgesamt drei Tonnen lebender Katzen geladen. Laut Polizei lag keine Einfuhrgenehmigung vor. Fotos der stapelweise in Bambuskisten eingepferchten Katzen hatten Tausende Tierfreunde auf den Plan gerufen: Rund 23.000 Menschen unterzeichneten bis Mittwoch eine Petition auf der Webseite change.org, in denen die vietnamesischen Behörden aufgefordert werden, "ihre Richtlinien zum Umgang mit Tieren zu ändern". Katzenfleisch gilt in Vietnam als Delikatesse und obwohl es offiziell verboten ist, wird es in vielen Spezialitätenrestaurants serviert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).