Fr, 15. Dezember 2017

Defekte Lüftung

04.02.2015 16:55

Brand in Bürogebäude löste Großeinsatz aus

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr ist es am Mittwoch nach einem Kellerbrand in einem siebenstöckigen Bürohaus in der Praterstraße im Wien-Leopoldstadt gekommen. 50 Personen wurden in Sicherheit gebracht. Die Sportler eines Fitnesscenters im Erdgeschoß konnten nach dem Brandalarm unverletzt auf die Straße flüchten.

Die Wiener Berufsfeuerwehr wurde um 10 Uhr alarmiert, da in einem Untergeschoß ein Feuer ausgebrochen war. "Zu dem Brand war es bei der Lüftungszentrale des Hauses gekommen", so Einsatzleiter Peter Kroiss zur "Krone".

Die Feuerwehr rückte mit 13 Fahrzeugen aus, da sich der Brandort genau zwischen zwei ebenfalls hohen Häusern auf der dicht verbauten Praterstraße befand. Da das Bürogebäude mit einer Brandalarmanlage ausgerüstet war, die sofort Alarm schlug, konnten sich die Sportler, die sich gerade in dem Fitnesscenter befanden, noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Sie flüchteten auf die Praterstraße.

Technischer Defekt in Lüftungszentrale
In dem Gebäude befindet sich übrigens auch eine Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaft. Im 3. Stock haben Rechtsanwälte ihr Büro. Auch eine Schiffsfahrtsgesellschaft arbeitet dort. "Es wurde niemand gefährdet. Es gab auch keine Verletzten", so der Einsatzleiter.

Das Feuer war um 10.45 Uhr gelöscht. Die Brandursache ist noch nicht restlos geklärt, die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass das Feuer durch einen technischen Defekt in der Lüftungszentrale im Untergeschoß ausgelöst wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden