Sa, 25. November 2017

Überraschend

04.02.2015 09:11

Sony trennt sich von seinem „EverQuest“-Studio

Sony hat sich überraschend von seinem Online-Spieleentwickler getrennt. Die New Yorker Investmentfirma Columbus Nova habe Sony Online Entertainment gekauft, teilten die Unternehmen mit.

Das Studio solle künftig unter dem Namen Daybreak Game Company unabhängig arbeiten und Spiele für alle Plattformen entwickeln - auch für Microsofts konkurrierende Konsole Xbox One. John Smedley, der Chef des Spielestudios, hat die Entwicklung von Xbox-Games bereits auf Twitter bestätigt:

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. SOE hatte 1999 mit dem ersten Online-Rollenspiel "EverQuest" einen großen Spiele-Hit gelandet. Der Entwickler hat sich neben Sonys PlayStation vor allem auf PC- und Online-Spiele konzentriert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden