Mi, 22. November 2017

Obskurer Elferpfiff

04.02.2015 08:36

Schiri ein halbes Jahr gesperrt - Skandal im Video

Schiedsrichter Rajindraparsad Seechurn aus Mauritius ist nach seiner obskuren Elfmeterentscheidung beim Afrika-Cup für ein halbes Jahr gesperrt worden. Seechurn wurde auch von der Liste der afrikanischen Top-Referees gestrichen, womit er keine internationalen Spiele mehr pfeifen darf. Die aufregendsten Szenen des Skandalspiels inklusive höchst fragwürdigem Elfmeter sehen Sie im Video oben.

Seechurn hatte im Viertelfinale zwischen Gastgeber Äquatorialguinea und Tunesien am vergangenen Samstag in der Nachspielzeit einen mehr als umstrittenen Elfer für Äquatorialguinea verhängt. Nach dem daraus resultierenden Ausgleich setzten sich die Hausherren nach Verlängerung noch 2:1 durch.

Einige tunesische Spieler versuchten deshalb nach Schlusspfiff einer ohnedies emotionalen Partie den Schiedsrichter zu attackieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden