Fr, 24. November 2017

Leichtathletik

03.02.2015 14:13

Schrott und Co. testen auf der Gugl ihre EM-Form

Einige österreichische und etliche internationale Leichtathletik-Asse nützen das "Gugl Indoor"-Meeting am Freitag in Linz zur Formüberprüfung für die Hallen-EM. Beate Schrott trifft exakt einen Monat vor den Titelkämpfen in Prag im 60-m-Hürdensprint unter anderem auf die Weißrussin Alina Talay, die von ihrem ehemaligen Langzeittrainer Philipp Unfried betreut wird.

Im Duell der beiden dreht sich so einiges um 7,96 Sekunden, ihre persönliche Bestzeit. Schrott hat diese allerdings bereits 2013 in Wien aufgestellt, zuletzt lief die Niederösterreicherin in Karlsruhe 8,19. Die Ex-Hallen-WM-Dritte Talay sprintete vor einer Woche bei ihrem Sieg in Düsseldorf 7,96. Außerdem stellt die Marke seit 2012 den Gugl-Rekord von Lolo Jones aus den USA dar.

Der wie Schrott ebenfalls schon für die EM qualifizierte Mittelstreckenläufer Andreas Vojta geht über 1.500 m auf den Stadionrekord von 3:40,87 Min. des Kenianers Laban Rotich aus dem Jahr 2003 los. Das Antreten der deutschen EM-Aspiranten Richard Ringer und Martin Sperlich sollte jedenfalls für ein schnelles Rennen sorgen.

Mehrkämpferin Ivona Dadic, die neuerdings auch von Unfried trainiert wird, gibt auf der Gugl über 60 und 200 m ihr Comeback nach langer Verletzungspause. Ebenfalls in der TipsArena am Start ist Stabhochspringerin Kira Grünberg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden