Di, 17. Oktober 2017

Alle gerührt

03.02.2015 11:09

Spendenaktion: Wohltäterin traf Überfallopfer

Für weltweite Schlagzeilen hat diese Spendenaktion gesorgt: Der 67-jährige kleinwüchsige und sehbehinderte Brite Alan Barnes wurde vor seinem Wohnhaus überfallen und verletzt liegen gelassen. Weil er nach diesem Angriff Angst vor seinem Zuhause hatte, wurde von einer 21-jährigen Kosmetikerin eine Spendenaktion im Internet gestartet. Sie wollte den Umzug des kleinen Mannes finanzieren - und hat das mithilfe Tausender Spender auch erreicht. Nun haben sich Wohltäterin und Opfer getroffen, und alle waren sichtlich gerührt.

"Es ist schön, Sie kennenzulernen", begrüßte der 67-Jährige seine Besucherin im Haus seiner Schwester, wo er seit seiner Entlassung aus dem Spital provisorisch lebt. Darauf folgten ein schüchterner Handshake, eine Umarmung und Tränen der Freude. Unter dem Blitzlichtgewitter zahlreicher Medien kam es am Sonntag zum ersten Aufeinandertreffen von Barnes und Katie Cutler.

"Sie ist eine wunderbare Frau"
Barnes beschrieb Cutler als "eine wunderbare Frau". "Die heutige Jugend wird nicht immer in positivem Licht dargestellt. Aber ich werde niemals vergessen, was diese junge Frau für mich getan hat", sagte der Pensionist in einem Interview mit der britischen "Daily Mail". Es sei das Beste, das ihm jemals widerfahren sei. Er habe immer gewusst, dass es gute Menschen gebe - "und das hat es bewiesen".

Die von Cutler auf gofundme.com gestartete Spendenaktion hat mittlerweile über 320.000 britische Pfund (rund 395.000 Euro) eingebracht. Barnes zeigte sich ob der Summe überwältigt und versprach im BBC-Interview, sorgfältig mit dem Geld umzugehen und es nicht zu verschwenden.

Nun auch Spendenaktion für die junge Wohltäterin
Cutlers Ziel war, dem gebrechlichen 67-Jährigen eine neue Wohnung zu finanzieren. Nun ist aber auch die Wohltäterin selbst Teil einer Spendenaktion geworden. Viele Menschen finden das Engagement der jungen Frau nämlich so bewundernswert, dass sie für sie Geld sammeln. "Wir alle wissen, dass Katie für Alan eine wunderbare Arbeit getan hat. Lasst uns nun ihr einen wunderbaren Urlaub finanzieren", schreibt Initiatorin Catherine Kirkley auf gofundme.com. Mehr als 100 Menschen sind ihr bereits gefolgt und haben umgerechnet knapp 1.600 Euro gesammelt.

Cutler: "Andere Menschen bräuchten das Geld viel dringender"
Die 21-Jährige fühlt sich zwar geehrt, möchte die Spenden jedoch nicht annehmen. "Das ist unglaublich nett, aber ich kann das nicht annehmen. Es gibt andere Menschen, die das Geld viel dringender bräuchten", so die junge Britin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).