Sa, 18. November 2017

30 Prozent Plus

03.02.2015 09:24

Lenovo wächst nach Motorola-Übernahme kräftig

Der Zukauf des Handy-Pioniers Motorola treibt die Umsätze beim weltgrößten PC-Hersteller Lenovo nach oben. Die Erlöse sprangen im vergangenen Quartal um 31 Prozent auf knapp 14,1 Milliarden Dollar (12,4 Milliarden Euro) hoch, wie der chinesische Konzern mitteilte. Motorola trug 1,9 Milliarden Dollar dazu bei.

Der Gewinn sank in dem Ende Dezember abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal dagegen im Jahresvergleich im Zusammenhang mit der Motorola-Übernahme um fünf Prozent auf 253 Millionen Dollar. Lenovo hatte die Motorola-Übernahme von Google im Herbst abgeschlossen und will das chronisch verlustbringende US-Unternehmen binnen einem bis eineinhalb Jahren in die schwarzen Zahlen führen.

Bedeutung des PC-Geschäfts schrumpft
Das PC-Geschäft macht jetzt knapp zwei Drittel der Lenovo-Umsätze aus. Vor einem Jahr lag der Anteil noch bei 81 Prozent. Fast ein Viertel der Erlöse macht das Unternehmen heute mit mobilen Geräten. Lenovo ist nach dem Kauf von Motorola der drittgrößte Smartphone-Anbieter nach Samsung und Apple. Motorola habe im vergangenen Quartal erstmals mehr als zehn Millionen Smartphones verkauft, erklärte Lenovo.

Die international bekannte Marke hilft Lenovo, die Abhängigkeit vom heftig umkämpften chinesischen Heimatmarkt zu verringern. Rund 60 Prozent der Smartphones würden nun außerhalb Chinas verkauft, hieß es. Allerdings gab es im mobilen Geschäft im letzten Quartal einen Vorsteuerverlust von 89 Millionen Dollar. Das PC-Geschäft fuhr dagegen seinen bisher höchsten Vorsteuergewinn mit 494 Millionen Dollar ein. Lenovo hatte im vergangenen Jahr auch das IBM-Geschäft mit kleineren Servern übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden