Do, 14. Dezember 2017

Spektakulärer Unfall

03.02.2015 07:49

Doppeldeckerbus in London von Ast "geköpft"

Wie durch ein Wunder haben Passagiere eines Doppeldeckerbusses in London einen Unfall überlebt, bei dem das Dach des Verkehrsmittels von einem herabhängenden Ast komplett abgerissen wurde. Nur fünf Menschen wurden leicht verletzt.

Der Bus der Linie 91 war gerade im Herzen Londons unterwegs, als er kurz vor 13 Uhr Ortszeit gegen einen tief herabhängenden Ast fuhr. Das gesamte Dach wurde abgerissen, der Ast brach ebenfalls und fiel auf die Fahrbahn.

Augenzeugin: "Ich hätte vermutet, dass es Tote gibt"
Fünf Passagiere erlitten Schürf- und Schnittwunden und mussten medizinisch versorgt werden. Für die Fahrgäste und viele Augenzeugen eigentlich ein Wunder, denn der Unfall sah "schrecklich" aus, wie einige gegenüber britischen Medien betonten. "Ich hätte vermutet, dass die Leute massiv verletzt oder sogar getötet werden. Es sah so aus, als hätte das Dach die Leute köpfen können", sagte etwa die britische Reise-Bloggerin Roma Small dem "Guardian".

Die Betreiber der Buslinie wollten sich vorerst nicht zum Unfall äußern. Laut Medienberichten steht aber in der Nähe des Unfallorts ein Schild, das vor über die Fahrbahn ragenden Ästen warnt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden