Sa, 18. November 2017

Nach Endlos-Poker

02.02.2015 20:59

Schürrle-Wechsel von Chelsea zu Wolfsburg fix

Weltmeister Andre Schürrle kehrt in die deutsche Bundesliga zurück. Der 24-jährige Offensivspieler wechselt von Chelsea zum VfL Wolfsburg, wie sein neuer Klub am Montagabend nach einem tagelangen Poker bestätigte. Schürrle erhält beim aktuellen Tabellenzweiten einen Vertrag bis 2019. Die Ablösesumme soll geschätzte 32 Millionen Euro betragen. Schürrle löst damit Kevin De Bruyne als bisher teuersten Wolfsburger Transfer ab. Für den Belgier hatte der VfL vor einem Jahr rund 22 Millionen Euro ebenfalls an Chelsea bezahlt.

Für die höchste Winter-Investition eines deutschen Bundesligisten überhaupt ignorierte Wolfsburg sogar die laufenden Untersuchungen der UEFA-Finanzkontrolleure wegen der Einhaltung der Financial-Fairplay-Regeln. "In der heutigen Zeit kommt man leider auf diese Summen", verteidigte Allofs das ungewöhnlich hohe Investment für den Chelsea-Reservisten. "Das ist für uns einfach wichtig als Klub."

Der Meister von 2009 will in dieser Saison in die Champions League zurückkehren und mittelfristig Branchenführer Bayern München angreifen. "Wir wollen unsere Ziele erreichen", verdeutlichte Allofs, der mit dem VfL in der Bundesliga-Tabelle aktuell trotz eines 4:1 am Freitag gegen den FC Bayern noch acht Punkte hinter dem Rekordmeister liegt.

Chelsea holt Kolumbianer Cuadrado von Fiorentina
Chelsea reagierte indes noch am Montagabend auf den Abgang von Schürrle und nahm den Kolumbianer Juan Cuadrado für viereinhalb Jahre unter Vertrag. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Laut britischen Medienberichten bezahlt der Premier-League-Tabellenführer rund 30 Millionen Euro an den Serie-A-Klub. Cuadrado stieß mit Kolumbien bei der WM 2014 bis ins Viertelfinale vor. Der 26-Jährige agiert vorzugsweise als Flügelspieler, kann aber auch als Außenverteidiger eingesetzt werden.

Juventus holt Matri von Genoa zurück
Einen inneritalienischen Wechsel brachte zudem der dortige Rekordmeister Juventus unter Dach und Fach: Die Turiner verpflichteten Alessandro Matri vom AC Mailand leihweise bis Saisonende. Der 30-jährige Stürmer hatte im vergangenen halben Jahr leihweise für Genoa gespielt. Auch Milan selbst wurde am letzten Transfertag noch einmal aktiv: Die "Rossoneri" holten von Parma den italienischen Teamverteidiger Gabriel Paletta, der einen Vertrag bis 2018 erhielt. Der 28-Jährige ist bereits der sechste Winter-Zugang bei den Mailändern.

Juves härtester Widersacher um den italienischen Meistertitel, die AS Roma, verpflichtete ebenfalls am Montag den 24-jährigen kolumbianischen Stürmer Victor Ibarbo von Cagliari um 2,5 Millionen Euro leihweise bis Saisonende. Im Sommer können die Römer den Angreifer um 12,5 Millionen Euro fix erwerben.

Köln holt Brasilianer Deyverson - HSV verpflichtet Diaz
In Deutschland wurde indes der 1. FC Köln auf der Suche nach einem Stürmer fündig. Der Bundesliga-Aufsteiger um Trainer Peter Stöger verpflichtete den Brasilianer Deyverson vom portugiesischen Erstligisten Belenenses Lissabon. Der 23-Jährige, der bis vor einem halben Jahr in der zweiten Mannschaft von Benfica gespielt hatte, wurde bis Sommer ausgeliehen.

Der um den Klassenverbleib kämpfende Hamburger SV holte wiederum den chilenischen Teamspieler Marcelo Diaz. Der 28-jährige Teilnehmer der WM in Brasilien kommt vom FC Basel und soll einen Vertrag bis 2017 erhalten. Die Ablöse für den defensiven Mittelfeldspieler wird auf rund zwei Millionen Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden