Sa, 25. November 2017

Heiß auf den Super-G

02.02.2015 23:15

Im Duell der Schönen will Fenninger das Biest sein

Auftakt der Ski-WM von Beaver Creek am Dienstag mit Super-G der Damen und dem großen Duell der Pisten-Schönheiten: Österreichs Anna Fenninger gegen Amerikas Lindsey Vonn, Schwarz gegen Blond, Olympiasiegerin gegen Rekord-Skifahrerin.

Schon viermal stand dieser Zweikampf in der laufenden Saison im Super-G auf dem Programm – dreimal zog die Salzburgerin dabei schon den Kürzeren, zuletzt war Anna in Cortina und St. Moritz Zweite hinter der jubelnden Lindsey. Aber bei der WM hat Fenninger genug davon. Sie will den Spieß umdrehen – beim Pisten-Duell der Schönen so richtig das Biest sein. Und fing damit schon vorher verbal an.

  • Alles dreht sich in Vail um Vonn, nervt das? "Das stört mich gar nicht", sagt die Salzburgerin gleichgültig.
  • Alles redet von Lindsey als großer Favoritin? Zynisch kontert Anna: "Ich dränge mich nicht auf."
  • Ist die Rekord-Siegerin derzeit unschlagbar? Bissig antwortet Fenninger: "Siege sind beim Skifahren nicht programmierbar wie beim 100-Meter-Lauf. Keine ist unschlagbar, das gibt es auf der Piste nicht."
  • Sechs zweite Plätze in diesem Winter haben die 25-jährige Österreicherin heiß gemacht: "Ich habe das Zeug zum Gewinnen. Man darf den Tag X nur nicht zu groß werden lassen, sich nur konzentrieren auf die zwei Minuten, auf die’s ankommt."
  • Anna kennt auch die Tücken einer Heim-WM gut. 2013 in Schladming hat sie einiges mitgemacht: "Hier in Amerika habe ich täglich ein paar Minuten mehr Ruhe. Das gefällt mir gut."
  • Ebenso wie die Anwesenheit von Freund Manuel: "Er gibt mir Rückhalt und Vertrauen, das ist wichtig für mich, das macht es schon leichter."

Troubles für Lindsey Vonn
Lindsey hat das alles nicht. Partner Tiger Woods hat sich erst für die zweite WM-Woche angekündigt, und Vonns Patchwork-Familie bewohnt ihr Haus in Vail – und da sind sich nicht alle richtig grün. Das bedeutet Stress für die 30-Jährige – sie ist aus diesem Grund auch in das US-Teamhotel "geflüchtet". Eine ruhige WM-Vorbereitung schaut anders aus…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden