Sa, 25. November 2017

Raspberry Pi 2

02.02.2015 12:36

Auf diesem winzigen 35-Dollar-PC läuft Windows 10

Der 35-Dollar-Minirechner Raspberry Pi geht in die zweite Runde. Mit dem Raspberry Pi 2 gibt es ab sofort eine deutlich leistungsfähigere Version des Minirechners, die sich vor allem mit ihrem Prozessor vom Vorgänger abhebt. Musste der vielseitige Winzling bislang mit einem 700 Megahertz schnellen Rechenkern auskommen, bietet die Neuauflage vier je 900 Megahertz schnelle Kerne, auf denen unter anderem Windows 10 laufen soll.

Leistungssteigerungen hat die Raspberry-Pi-Foundation laut Website auch beim RAM vorgenommen: Es ist nun ein Gigabyte groß, im Vorgängermodell waren es noch 512 Megabyte. Peripherie wird über vier USB-2.0-Ports angeschlossen, die Bildausgabe erfolgt via HDMI und ein Ethernet-Port vernetzt den Mini-PC mit anderen Geräten. Als Massenspeicher dient eine microSD-Karte, auf der das Betriebssystem untergebracht wird.

Microsoft kündigt Windows-10-Support an
Durch die höhere Leistung des neuen Prozessors soll der Raspberry Pi 2 sogar Windows 10 ausführen können. Microsoft hat angekündigt, sein kommendes Betriebssystem auch für den Mini-PC verfügbar zu machen. Windows 10 wird am Raspberry Pi 2 kostenlos nutzbar sein. Als PC-Ersatz sollte man den Winzling trotzdem nicht in Betracht ziehen: Weil es sich beim Prozessor um einen ARM-Chip handelt, ist er mit Windows-Programmen, die für x86-Chips geschrieben wurden, voraussichtlich nicht kompatibel.

Der Raspberry Pi ist bei Bastlern und Programmierern wegen seines günstigen Preises und seiner kompakten Form äußerst beliebt. Er ist vielseitig einsetzbar und beispielsweise als Roboter-Steuerung, Mini-Server, Smart-TV-Nachrüstkit, rudimentärer PC, Drohnen-Navigationssystem und vieles mehr verwendbar. Der Mini-Rechner ist auch in Schulen und Universitäten beliebt, wo er als kostengünstige Entwicklungsplattform für Schüler und Studenten zum Einsatz kommt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden