Di, 24. Oktober 2017

400 Dollar Ersparnis

02.02.2015 08:56

Google Earth Pro ab sofort kostenlos erhältlich

Google bietet seine bislang rund 400 Dollar – umgerechnet rund 353 Euro - teure Software Google Earth Pro ab sofort kostenlos zum Download an. Sie wartet gegenüber der Basis-Version unter anderem mit einer Druckfunktion für hochauflösende Bilder sowie der Möglichkeit, Kamerafahrten als Filme zu speichern, auf.

Google Earth Pro erlaubt darüber hinaus den Import sogenannter GIS-Daten sowie großer Bilddateien, zeigt demographische Merkmale, Parzellengrenzen und die Verkehrslage an, erlaubt die Flächenmessung von Polygonen oder Kreisen und ermöglicht die Darstellung mehrerer Punkte gleichzeitig. Auch ein Tool zur Erstellung von Karten ist inkludiert.

Um Google Earth Pro kostenlos für den PC oder Mac nutzen zu können, müssen Nutzer lediglich einen – ebenfalls kostenlosen – Lizenzschlüssel anfordern. Die Software selbst lässt sich über die Website von Google Earth herunterladen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).