Do, 19. Oktober 2017

Einsatz in NÖ

02.02.2015 08:36

Kätzchen büxt nach Rettung vom Dach wieder aus

Ihre Tierliebe stellten Feuerwehrmänner in Ebreichsdorf im niederösterreichischen Bezirk Baden unter Beweis - doch ihr vierbeiniger Schützling wusste die Bemühungen kaum zu schätzen: Ein Kätzchen saß hilflos auf einem Hausdach fest, die Florianis befreiten es aus der misslichen Lage. Doch kaum auf dem Boden, büxte die Samtpfote erneut aus.

Anrainer hatten am Samstag Nachmittag die Feuerwehr zu Hilfe gerufen. Auf dem Dach eines Hauses in Ebreichsdorf saß bereits seit den frühen Morgenstunden ein Kätzchen fest.

Mit der Drehleiter schaffte Floriani Liri Avdijaj leicht den Aufstieg zur Samtpfote, fing sie behutsam ein und holte sie auf den sicheren Boden zurück. Ein Retter: "Als wir die Transportbox öffneten, flüchtete das Tier sofort über den nächsten Zaun."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).