Mi, 18. Oktober 2017

Afrika-Cup

01.02.2015 09:18

Äquatorialguinea dank Schiri-Hilfe im Halbfinale

Gastgeber Äquatorialguinea hat beim Afrika-Cup den Sprung ins Semifinale geschafft. Die Gastgeber setzten sich am Samstag in der Runde der letzten acht in Bata gegen Tunesien mit 2:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung durch und treffen nun in der Vorschlussrunde auf den Sieger aus Ghana gegen Guinea.

Ahmed Akaichi brachte Tunesien in der 70. Minute mit 1:0 in Führung, den Hausherren glückte in der 92. Minute durch Javier Balboa aus einem höchst umstrittenen Elfmeter der Ausgleich. In der Verlängerung traf in der 101. Minute neuerlich Balboa per Freistoß zum 2:1 für Äquatorialguinea.

Nach einer Aufholjagd ist auch die Demokratische Republik Kongo ins Halbfinale eingezogen. Das Team besiegte Nachbar Kongo in Bata trotz eines 0:2-Rückstandes noch mit 4:2.

Yannik Yana Bolasie (66.), Loteteka Bokila (76.), Joel Kimuaki Mpela (81.) und Dieudonne Mbokani Bezua (92.) drehten die Partie. Dore Ferebory (55.) und Thievy Guivane Bifouma Koulossa (62.) hatten in der spektakulären zweiten Hälfte zunächst für eine scheinbar beruhigende Führung von Kongo gesorgt. Die Sieger treffen im Halbfinale am Mittwoch auf die Elfenbeinküste oder WM-Achtelfinalist Algerien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).