Mi, 21. Februar 2018

Deutsche Bundesliga

31.01.2015 17:28

Gladbach startet mit Sieg in die Rückrunde

Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 haben zum Rückrundenauftakt der deutschen Fußball-Bundesliga ihre Champions-League-Ambitionen unter Beweis gestellt. Am Samstag bezwangen Schalke und Christian Fuchs Hannover 96 mit 1:0. Borussia Mönchengladbach von Kapitän Martin Stranzl setzte sich beim VfB Stuttgart um Martin Harnik und Florian Klein 1:0 durch (siehe Video oben) und eroberte vorerst vor Schalke Platz drei.

Stuttgart konnte sich damit im Abstiegskampf, in den die Hälfte aller Teams verwickelt ist, keine Luft verschaffen, drohte im Abendspiel von Borussia Dortmund (ab 18.30 Uhr bei Leverkusen) auf den letzten Rang verdrängt zu werden. Die Sieger im Keller hießen am Samstag Julian Baumgartlingers Mainz 05 (5:0 gegen Paderborn), der 1. FC Köln von Peter Stöger (2:0 beim HSV) und das bisherige Schlusslicht SC Freiburg (4:1 gegen Eintracht Frankfurt).

Assist von Fuchs
Fuchs bereitete mit einem Querpass durch den gesamten Hannover-Strafraum Schalkes-Siegtreffer durch Marco Höger vor (31.), die "Knappen" tankten damit Selbstbewusstsein vor dem Topspiel am kommenden Dienstag bei Spitzenreiter Bayern München. Dort wird allerdings Top-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar fehlen, der in der 85. nach einem groben, unmotivierten Foul an Manuel Schmiedebach die Rote Karte sah.

Herrmann erzielt Goldtor in der 71. Minute
Stranzls Gladbacher mussten nach überlegenem Beginn bis zur 71. Minute auf den Torjubel warten. Dann traf aber Patrick Herrmann für die Gäste in Stuttgart. Der VfB hatte zuvor mehrere gute Chancen verpasst. Die Schwaben, die in der Nachspielzeit noch eine Top-Möglichkeit vergaben, rutschten auf einen Abstiegsrang.

Erfolg für Stöger
Wichtige Punkte gegen den Abstieg sammelten Peter Stögers Kölner, die mit Kevin Wimmer in der Innenverteidigung von ihrem österreichischen Trainer beim HSV eine erfolgreiche Kontertaktik verpasst bekamen. Marcel Risse machte mit einem Doppelpack (62./77.) den Auswärtssieg perfekt, HSV-Rückkehrer Ivica Olic konnte trotz einer engagierten Vorstellung die Schlappe des Tabellen-15. nicht verhindern. Köln stieß damit auf Rang zehn vor.

Schützenfest bei Baumgartlinger-Comeback
ÖFB-Team-Mittelfeldmann Julian Baumgartlinger durfte nach über zweimonatiger Zwangspause mit Mainz über den höchsten Saisonsieg sowie den ersten Dreipunkter seit 18. Oktober des Vorjahrs jubeln. Der spielentscheidende Mann war Yunus Malli mit seinen Treffern in der 6. und 46. Minute . Die weiteren Tore steuerten Pablo De Blasis (69.), der eingewechselte Sami Allagui (82.) und Johannes Geis (87., Foulelfmeter) bei. Mainz hätte bei besserer Chancenverwertung auch noch höher gewinnen können, liegt nun einen Zähler hinter den Kölnern.

Ergebnisse der 18. Runde:
Freitag
VfL Wolfsburg - Bayern München 4:1 Zum Spielbericht Zum VideoSamstag
FC Schalke 04 - Hannover 96 1:0
Mainz 05 - SC Paderborn 5:0
SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 4:1
VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach 0:1 Zum Video
Hamburger SV - 1. FC Köln 0:2
Leverkusen - Borussia Dortmund 0:0 Zum Spielbericht Zum Video
Sonntag
Werder Bremen - Hertha BSC Berlin 2:0
FC Augsburg - 1899 Hoffenheim 3:1

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden