So, 19. November 2017

„Goldene Krone“

31.01.2015 12:13

Männer retten verunglückter Pensionistin das Leben

Zwei Flachgauer haben am Freitagvormittag in einem Graben im Salzburger Nußdorf ein abgestürztes Fahrzeug entdeckt. Darunter eingeklemmt war eine 76-jährige Pensionistin. Die Schwager Johann Reichl und Manuel Grubmüller befreiten die Verletzte und retteten ihr so das Leben. Für ihren Einsatz erhielten sie nun die "Goldene Krone".

Die Pensionistin war mit ihrem Gefährt am Freitagvormittag ins Rutschen geraten und anschließend rund drei Meter tief in den Graben abgestürzt. Andere Verkehrsteilnehmer hätten das verunfallte Elektro-Behindertenfahrzeug neben der Alten Bundesstraße in Nußdorf wahrscheinlich gar nicht entdeckt. Da Johann Reichl (27) aus Nußdorf und Manuel Grubmüller (28) aus Bergheim mit einem Traktor unterwegs waren, saßen sie aber erhöht und konnten so auch in den Graben sehen.

"Mein Schwager räumt sein Haus aus. Von dort sind wir grad heimgefahren. Dann sah ich da plötzlich dieses kleine Auto liegen und bemerkte, dass da noch wer drin liegt", schildert Johann Reichl. Das Duo blieb stehen und kletterte über den Hang zu der Verletzten. Die 76-Jährige klagte über Atemnot. "Das Gefährt lag auf ihrem Brustkorb", schildert der 27-Jährige.

Mit vereinten Kräften Frau befreit
Mit vereinten Kräften hoben die Männer das kleine Fahrzeug zur Seite und zogen die Frau raus. Das Duo harrte bei starkem Schneefall mit der Flachgauerin aus, bis Polizei und Rettung eintrafen. Anschließend wurde sie ins Krankenhaus nach Oberndorf gebracht. Für die beiden Verwandten war es selbstverständlich, dem Opfer zu helfen. "Ich selbst würde mir ja auch wünschen, dass mir jemand hilft, wenn ich irgendwo in einem Graben liege", sagt der Landwirt Reichl.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden