So, 25. Februar 2018

Ex-Coach Hitzfeld:

30.01.2015 11:56

"Nur noch zwei statt drei Punkte für Bayern-Sieg"

Am Freitagabend startet die deutsche Bundesliga mit dem Spitzenspiel Wolfsburg (2.) gegen Bayern (1.) in die Rückrunde. Selbst bei einem Sieg der "Wölfe" wäre der Rückstand auf den Rekordmeister, der derzeit elf Punkte beträgt, immer noch sehr groß - Experten und Fans glauben nicht mehr daran, dass sich die übermächtigen Bayern den Titel noch nehmen lassen. Ex-Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld lässt nun mit einer skurrilen Idee aufhorchen: zwei statt drei Punkte für einen Münchner Sieg, um die Spannung aufrechtzuerhalten...

"Elf Punkte sind auf diese Bayern nicht aufzuholen. Wer Spannung ins Titelrennen bringen will, muss diese mit Regeländerungen zu bewirken versuchen. Zum Beispiel nur noch zwei Punkte für Bayern-Siege. Doch selbst ein solch unsportlicher Kunstgriff könnte die Bayern nicht bremsen", schreibt Hitzfeld in einer Kolumne für den Schweizer "Blick".

Der FC Bayern, der in der Hinrunde bis auf drei Unentschieden jedes Spiel gewann, sei "ein toll besetztes Team" und "die beste Vereinsmannschaft der Welt". Selbst wenn Wolfsburg gegen den Tabellenführer gewinnen würde, bleibe der Vorsprung der Bayern zu groß, so Hitzfeld.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden