Di, 17. Oktober 2017

Auf Privatinsel

30.01.2015 11:08

Johnny Depp und Amber Heard heiraten nächste Woche

Johnny Depp und Amber Heart sollen schon nächste Woche heiraten. Der Schauspieler und seine 28-jährige Freundin, die sich bereits im Dezember 2013 nach einem Jahr Beziehung verlobten, treten angeblich am zweiten Februar-Wochenende auf Depps Privatinsel vor den Traualtar.

50 Gäste sind eingeladen, doch weil die Übernachtungsmöglichkeiten in dem kleinen Gutshaus auf der knapp 18 Hektar kleinen Pond Cay, Bahamas, so limitiert sind, müssen einige Besucher auf der Luxusyacht des Schauspielers übernachten. Unter den Gästen sind neben der Familie der Braut auch Depps Kinder aus seine Beziehung mit Vanessa Paradis, Lily-Rose (15) und Jack (12).

Das Paar soll sich aufgrund ihres hektischen Terminplans für diesen Termin entschieden haben. Ein Insider erklärte gegenüber der "Page Six"-Kolumne der "New York Post": "Sie dreht gerade einen Film in London und er bereitet sich auf die 'Pirates of the Caribbean'-Dreharbeiten in Australien vor. Das ist der einzige Termin, an dem alle zusammenkommen können."

Heard wird bei der Trauung ein Brautkleid von Designerin Stella McCartney tragen, wie der Insider weiter behauptete. Die Turteltäubchen, die sich bei Dreharbeiten zu "The Rum Diary" 2011 kennenlernten, haben ihre Verlobung letzten März gefeiert. Damals veranstalteten sie eine mittelalterliche Party im Carondelet House in Los Angeles.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden