Do, 22. Februar 2018

Massive Schwächung

29.01.2015 19:20

Reyna wechselt von Grödig nach Leipzig

Massive Schwächung für Bundesligist SV Grödig: Denn der Salzburger Vorort-Klub verliert Red-Bull-Leihgabe Yordy Reyna. Der 21- jährige Torjäger aus Peru wechselt vom Tabellensiebenten leihweise zum Salzburger Partnerklub RB Leipzig in die zweite deutsche Liga.

"Es hat heute Mittag ein Gespräch gegeben, Reyna hat bereits das Trainingscamp verlassen und fliegt am Abend nach Hause", sagte Grödig-Manager Christian Haas. "Drei Tage vor Transferschluss so einen Spieler zu verlieren, ist natürlich keine angenehme Situation. Aber wir wollten Reyna nichts in den Weg legen." Der Südamerikaner hatte im Herbst elf Meisterschaftstore für die Grödiger erzielt.

Reaktion auf Nicht-Transfer von Quaschner
Die Ostdeutschen reagierten damit auf den nicht zustande gekommenen Transfer von Nils Quaschner. Am Dienstag war bekannt geworden, dass der eigentlich geplante Neuzugang von der FIFA keine Spielberechtigung für Leipzig bekommen würde, weil er in dieser Saison bereits für Salzburg und den FC Liefering gespielt hatte. Quaschner war daraufhin wieder nach Salzburg zurückgekehrt.

Blinddarm-OP bei Cican Stankovic
Doch damit noch nicht genug der schlechten Nachrichten für Grödig am Donnerstag: Einser-Goalie Cican Stankovic musste krankheitsbedingt ins Krankenhaus gebracht werden. Der im Sommer nach Salzburg wechselnde Goalie hatte bereits in der Früh im Hotel über Bauchschmerzen geklagt und wurde noch am Abend am Blinddarm operiert.

Stankovic wird laut Coach Michael Baur beim Saisonstart sicher fehlen. "Es wird sicher drei Wochen dauern, bis er überhaupt wieder ins Training einsteigen kann", vermutete der Grödig-Coach. Deshalb darf sich nun Pirmin Strasser als Nummer eins versuchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden