Mo, 19. Februar 2018

Neuer Austrianer

29.01.2015 15:38

Patrizio Stronati - Tschechen-Herz in Italo-Hengst

Hollywood-Star Sylvester Stallone schuf mit dem US-amerikanischen Italo-Boxer "Rocky Balboa", genannt "der italienische Hengst", eine Kultfigur der Filmgeschichte. Mit Patrizio Stronati, der in einer Boxer-Familie aufwuchs, holte sich die Austria nun einen solchen Hengst. In dessen Brustkorb aber ein starkes tschechisches Herz schlägt.

1,92 Meter groß, 86 Kilo schwer – Patrizio Stronati ist eine mächtige "Erscheinung." Was an seinen Genen liegen dürfte. Sein italienischer Vater Renato war Boxer in Ancona. Mann gegen Mann gehört selbstredend auch zu den Stärken des 20–jährigen Sohnemanns. Letzte Saison hatte er bei Banik Ostrau mit einer Quote von über 70 Prozent gewonnener Zweikämpfe den Bestwert der Liga.

"Vaclav Danek war mein Jugendtrainer"
Mit drei Jahren kam er nach Tschechien, seine Mutter meldete ihn bei seinem ersten Klub, dem FC Hlucin an. Wo der nunmehrige U-21-Teamspieler von einem zweifachen Torschützenkönig in Österreich betreut wurde: "Vaclav Danek, der früher in Tirol spielte, war mein Jugendtrainer", erzählt der 20-Jährige.

Zwei weitere tschechische Ex-Austrianer rieten ihm zum Wechsel nach Favoriten: Vaclav Sverkos, mit dem er zuletzt bei Ostrau spielte, und Libor Sionko. "Sie sprachen in höchsten Tönen von ihrer Zeit hier", so Stronati, der gute Angebote von Genk, Sparta und Slavia Prag sowie Jablonec ausschlug. "Ich will mich hier durchsetzen", sagt der Innenverteidiger, der bis Sommer 2018 unterschrieb. Wer die "Rocky"-Filme kennt, weiß, dass italienische Hengste nie aufgeben. Vor allem, wenn ein tschechisches Herz in ihnen schlägt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden